Die Entwicklung von Mass Effect 4 geht offenbar gut voran, auch wenn BioWare nach wie vor mit Details geizt. Aaryn Flynn, General Manager von BioWare Edmonton und BioWare Montreal, durfte einen Blick auf den vierten Teil werfen, wie er über Twitter schrieb.

Mass Effect 4 - Vierter Teil bereits in spielbarer Form existent

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 8/141/14
Das neue Mass Effect hat Wiedererkennungswert, soll aber wohl "frisch" wirken.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Hier merkte er an: "Hatte eine großartige Zeit, als ich das nächste Mass Effect in Montreal spielte." Er bezeichnet es als ambitioniert, wunderschön, frisch, aber doch mit Wiedererkennungswert - und vor allem als spaßig. Das klingt so, als wäre Mass Effect bereits über den Prototypen-Status hinweg.

In nur einem Jahr machte das neue Mass Effect also scheinbar große Fortschritte, befand sich das Projekt nämlich vor genau einem Jahr noch in einer sehr frühen Design-Phase. Hier wusste BioWare noch nicht einmal, in welche Richtung es genau gehen wird und fragte die Spieler, ob sie lieber ein Prequel oder Sequel sehen würden.

Im vergangen Monat noch zeigte BioWare die Entwickler bei der Arbeit, die etwa an Grafiken arbeiteten. Ein Mitarbeiter hatte ein Xbox-Gamepad in der Hand und blickte auf den Bildschirm vor sich.

Viel ist jedenfalls über das nächste Mass Effect noch nicht bekannt. Lead Writer Marc Walters bestätigte im Oktober nochmals, eine komplett neue Geschichte schreiben zu wollen. Inzwischen habe man sich auf eine Idee geeinigt, die nicht notwendigerweise Bezug auf die Geschichte von Commander Shepard nehme.

Mass Effect 4 ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.