Während BioWare am vierten 'Mass Effect'-Teil arbeitet, können sich die Entwickler auch mehrere Ableger vorstellen, die bekannte Charaktere in den Mittelpunkt stellen. Darüber sprachen Casey Hudson, Dusty Everman, Preston Watamaniuk, Mac Walters und Mike Gamble mit dem OXM.

Mass Effect 4 - Verschiedene Ableger mit Garrus, dem Unbekannten und mehr denkbar

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 8/121/1
Was würdet ihr beispielsweise von einem Ableger halten, in dem es um Garrus geht?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Laut Hudson sei das ME-Universum sehr reichhaltig, weshalb es cool wäre, einen Ableger zu entwickelten, der mit der "großen Geschichte" nichts zu tun hat. So könne er sich eine Geschichte über einen Privatdetektive auf der Citadel oder etwas anderes vorstellen, das Garrus' Zeit bei C-Sec umfasst.

Everman kann sich ebenfalls Garrus gut vorstellen: "Er war einer von Shepards loyalsten Freunden, jedoch hatte Garrus auch persönliche Ziele, von denen er angetrieben wurde. Er ist selbst ein Held - als Archangel und darüber hinaus. Wer würde nicht gerne weitere Abenteuer des mutigen, charmanten Garrus Vakarian (es gibt noch viele zu kalibrierende Waffen) sehen?"

Watamaniuk hingegen ist der Ansicht, dass man sich mehr auf die Kroganer und damit vor allem Nahkämpfe konzentrieren könnte. Walters unterdessen wirft gleich mehrere Möglichkeiten in den Raum: "Aria. Der Unbekannte. Kai Leng. Jeder Handlanger. Die Liste geht ewig weiter. Ich denke, mit den meisten von ihnen könnte man auf irgendeine Art und Weise erfolgreiche Ableger entwickeln."

Gamble würde gerne den protheanischen Krieger Javik in einem Ableger sehen, ist er doch der letzte verbliebene Vertreter einer velorenen Rasse, so dass man viele Geschichten über seine Abenteuer erzählen könne und wie er mit seinem Platz in der neuen Galaxie klar komme.

Mass Effect 4 ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.