Lead Writer Marc Walters ging im Gespräch mit Complex auf die Geschichte von Mass Effect 4 ein, betonte dabei jedoch, dass er nicht ins Detail gehen könne.

Mass Effect 4 - Lead Writer geht auf Geschichte ein

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 8/151/15
Mass Effect 4 erzählt eine neue Geschichte.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

So führte er an, dass man sich inzwischen auf die Idee geeinigt habe, in der Story nicht notwendigerweise Bezug auf die Geschichte von Commander Shepard zu nehmen. Man habe sich darauf bereits seit längerer Zeit geeinigt, wobei es wichtig sei, dass es weiterhin Mass Effect sein muss.

Es dürfe sich nicht wie ein Ableger bzw. Spin-off anfühlen, sondern müsse im Kern nach wie vor ein waschechtes Mass Effect ohne Shepard und dessen "spezifische Begleiter" sein.

Wie er weiter angibt, habe man von dem Ende von Mass Effect 3 gelernt und blicke nun nach vorne. Er glaube, dass das Ende durchaus der richtige Weg gewesen sei und für einige Leute deshalb unpassend war, weil es keine Wahl gab. Letztendlich würde man wahrscheinlich nichts mehr daran ändern, es sei aber eine gute Lektion gewesen.

Dass Shepard keine Rolle in Mass Effect 4 spielen wird, machte BioWare bereits mehrfach deutlich. Und offenbar schaffen es auch die Begleiter nicht in das Spiel.

Mass Effect 4 ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.