Mindestens zwei Jahre scheint BioWare zu benötigen, um ein neues Mass Effect aus dem Boden zu stampfen.

Mass Effect 4 - Erscheint zwischen Ende 2014 bis Mitte 2015, erste Details nächstes Jahr

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 8/141/14
Mass Effect 4 soll in rund zwei bis zweieinhalb Jahren erscheinen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nachdem die Arbeiten erst kürzlich an Mass Effect 4 aufgenommen wurden, verriet Producer Mike Gamble, dass der vierte Teil zwischen Ende 2014 und Mitte 2015 auf den Markt kommen wird. Dann natürlich nicht mehr für die aktuelle Konsolen-Generation.

Gamble könne nicht kommentieren, weshalb BioWare das Studio für Mass Effect gewechselt habe, die Fans jedoch dürfen ähnliche Entscheidungen sowie ein actionreiches Gameplay erwarten, wie sie es von Mass Effect gewohnt sind. Ob das auch ein Hinweis ist, dass der Fokus erneut auf mehr Action- statt RPG-Elementen liegt, bleibt abzuwarten.

Casey Hudson soll stark an der Entwicklung von Mass Effect 4 beteiligt sein, ebenso wie viele andere Mitarbeiter aus dem Edmonton-Studio. Das "ehemalige ME-Studio" wird sich künftig auf eine komplett neue Marke konzentrieren, während man in BioWare Montreal nun die Zügel in den Händen hält. Montreal war zuvor für den Multiplayer von Mass Effect 3 verwantwortlich.

Über das Spiel selbst könne Gamble nichts sagen, da es quasi noch nichts von Mass Effect 4 gibt. 2013 will man aber erste Details dazu bekannt geben. Setzen wird diesmal auch Mass Effect 4 auf die Frostbite 2 Engine, die ebenso bei Dragon Age 3 zum Einsatz kommt - bei beiden Spielen aber in einer "stark" erweiterten und angepassten Version.

Aktuell kümmert sich BioWare um weiteren DLC zu Mass Effect 3, da man mit ME3 noch nicht fertig sei. Acht Autoren schrieben einen neuen Singleplayer-DLC, ebenso wurden zahlreiche weitere Künstler verpflichtet, was am Ende dann doch eher ungewöhnlich viel Aufwand für einen DLC darstellt. In den kommenden Wochen will BioWare mehr darüber sagen.

Weiter meinte er: "Wir unterstützten Mass Effect 2 für rund anderthalb Jahre mit DLC. Also ja, wir gelangen nun an einen Punkt, an dem wir nicht mehr so viel DLC für Mass Effect 3 wie zuvor veröffentlichen, aber wir sind noch nicht fertig."

Auch zum Ende von Mass Effect 3 äußerte er sich: "Wir verwarfen das ursprüngliche Ende von Mass Effect 3. Wir hatten einen Bosskampf, in dem Commander Shepard gegen den Unbekannten kämpfte, der in einen Reaper verwandelt wurde. Wir haben diese Idee aufgegeben, weil zu viele Spiele so etwas als Ende haben, einen finalen Bosskampf."

Nicht weniger interessant dürfte die Aussage sein, dass BioWare mit Mass Effect auch Pläne für die Wii U hat. Aber dazu könne man derzeit noch nichts sagen.

Mass Effect 4 ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.