Am Abend kündigte Electronic Arts auf einem Presse-Event in New York gleich zwei Apps für iPhone, iPod Touch und iPad rund um Mass Effect 3 an. Dabei handelt es sich einerseits um Mass Effect: Infiltrator, einem Third-Person-Shooter "mit beeindruckender Grafik und authentischen Waffen sowie Kräften aus der 'Mass Effect'-Reihe".

Mass Effect 3 - Third-Person-Shooter für iPhone und Datapad-App angekündigt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 172/1781/178
Mass Effect hält in Kürze auch Einzug auf iOS-Geräte
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In dem Spiel befreit man Gefangene von der Cerberus-Basis und kann so Belohnungen einheimsen, wobei jede Befreiung das sogenannte Galactic Readiness erhöht bzw. beeinflusst. Das ist der wichtigste Bestandteil des neuen 'Galaxy at War'-Systems in Mass Effect 3 und entscheidet letztendlich, wie man die finale Schlacht antreten wird.

Wer also das iPhone-Spiel spielt, kann somit direkt Mass Effect 3 etwas beeinflussen. Aber auch wie beim Coop-Modus, ist dieses Feature vollkommen optional. Ansonsten werden noch exklusive Waffen versprochen, die man über das Spiel für Mass Effect 3 freischalten kann.

Beim Datapad handelt es sich im Grunde um eine Art Info-App rund um Mass Effect 3. Hier kann man sämtliche Infos abrufen, den Status des Krieges auf der Galaxie-Map einsehen, aber auch Mitteilungen von Charakteren aus dem Spiel erhalten.

Ob die Apps auch für Android- oder gar Windows-Phone-Geräte erscheinen, ist im Moment noch unklar. Auch ist ein Release-Datum noch nicht bekannt, die Apps dürften aber im Zeitraum zur Veröffentlichung des Hauptspieles erscheinen.

Mass Effect 3 ist für PC, PS3, Xbox 360 und seit dem 30. November 2012 für Wii U erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.