Der kostenlose „Extended Cut“-DLC zu Mass Effect 3 wird das Ende des Spiels weiter ausbauen. Zur Zeit finden Sprachaufnahmen für die zusätzlichen Dialoge statt.

Mass Effect 3 - Sprachaufnahmen für Extended Cut laufen an

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 172/1781/178
Auch Joker wird im Verlauf des Extended Cut wohl einige zusätzliche Worte verlieren
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Lance Henriksen, der in der US-Fassung Admiral Hackett vertont, bestätigte in einem Interview mit G4, dass er kürzlich gerade wieder eine Aufnahmesession durchgeführt hat. „Sie sagten es gäbe da ein kleines Problem mit der Abruptheit des Endes“, erklärt der Schauspieler. „Also haben wir eine ganze Reihe an Dingen gemacht, um das Ende zu erweitern und ihrer bisherigen Qualität gerecht zu werden.“

Auch Tricia Helfer, die Stimme von EDI, wird zurück ans Mikrofon gebeten, ebenso wie Raphael Sbarge in der Rolle von Kaidan Alenko, der bereits vor einigen Wochen erneut das Tonstudio betrat.

Nach zahlreichen Kritiken am Ende von Mass Effect 3 machte BioWare im April den Extended Cut öffentlich, der durch zusätzliche Filmsequenzen und Epilogszenen einen besseren Abschluss der Trilogie bieten soll. Erscheinen wird dieser für alle Spieler kostenlose DLC irgendwann im Sommer.

Mass Effect 3 ist für PC, PS3, Xbox 360 und seit dem 30. November 2012 für Wii U erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.