Eines der Top-Features in Mass Effect 2 ist der Spielstand-Import, durch den man nicht nur seinen alten Commander Shepard auf einer neuen Mission begleiten kann, sondern auch die Entscheidungen aus dem ersten Teil werden mit einbracht. Wie BioWare öfters bestätigte, wird der Spielstand-Import ebenfalls in Mass Effect 3 eine wichtige Rolle spielen.

Mass Effect 3 - Spielstand-Import unter Umständen nicht möglich

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/16Bild 178/1931/193
In Kürze veröffentlicht BioWare weiteren kostenlosen DLC.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dort soll die Integration des alten Spielstandes sogar noch größere Auswirkungen haben. Auch in dieser News möchten wir darauf hinweisen, dass in den nächsten Sätzen ein Spieler zu Mass Effect 2 auftauchen wird, der euch den Spielspaß vermiesen könnte. Habt ihr Mass Effect 2 noch nicht durchgespielt, dann lest ab hier nicht weiter.

Gegenüber dem Magazin Game Informer sprach BioWares Projekt-Director Casey Hudson kurz über den Spielstand-Import und verriet, dass er wohl nicht bei allen Spielern funktionieren wird. (Achtung Spoiler) Je nachdem, wie man in Mass Effect 2 Entscheidungen tätigt, kann Commander Shepard das Zeitliche segnen. Sollte das bei einem Spieler der Fall sein, kann er seinen toten Shepard (und wahrscheinlich auch einige Entscheidungen) nicht in den dritten Teil mit übernehmen, sondern muss einen komplett neuen Charakter erstellen.

Mass Effect 3 ist für PC, PS3, Xbox 360 und seit dem 30. November 2012 für Wii U erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.