Auf der New York Comic-Con enthüllte BioWare weitere Details zum Omega-DLC von Mass Effect 3, der Ende November erscheinen wird. Es wird der bisher größte, aber auch teuerste DLC zum Spiel.

Mass Effect 3 - Omega-DLC bekommt Termin, wird der bislang teuerste DLC zur Serie

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuMass Effect 3
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 178/1791/179
Der erste Screenshot zum DLC zeigt Aria T'Loak
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie Spielern von Mass Effect 3 bekannt sein dürfte, wurde die auf einem Asteroiden errichtete Raumstation Omega von Cerberus übernommen. Aria T'Loak will die Station mit der Hilfe von Commander Shepard nun wieder zurückerobern. Im Verlauf wird man dabei auch auf neue Gegner treffen. Einige davon zeigte BioWare während eines Panels auf der Comic-Con, allerdings waren Fotos während der Veranstaltung verboten.

Wie jedoch aus einem Interview hervorgeht, wird eine weibliche Turian als neuer Charakter vorgestellt. Außerdem sei der DLC doppelt so groß wie der bisher größte DLC zu Mass Effect 3. Es dürfte wohl der Leviathan-DLC gemeint sein.

Entsprechend steigt auch der Preis des Inhalts, der mit 1.200 Microsoft/BioWare Points bzw. 14,99 US-Dollar beziffert wird. Der bisher höchste Kostenpunkt eines Mass-Effect-DLCs lag bei 800 Points, also 9,99 Euro. Am 27. November wird Mass Effect 3: Omega auf dem PC und der Xbox 360 verfügbar sein, PS3-Spieler können ab dem 28. November zugreifen.

Mass Effect 3 ist für PC, PS3, Xbox 360 und seit dem 30. November 2012 für Wii U erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.