Während die gesamte Galaxie gegen die Reaper kämpft und die Gesamtsituation von Tag zu Tag schlimmer wird, haben die Agenten von Cerberus nichts Besseres zu tun, als die Aktionen der Allianz zu sabotieren, Menschen zu entführen und Chaos zu stiften. Wie ihr gegen ihre Einheiten ankommt und mit welchen Trick ihr gegen den Unbekannten kämpfen könnt, erfahrt ihr hier.

Sturm-Schütze

Die einfachste und am meisten vertretene Einheit im Cerberus-Netzwerk. Sie sind zwar schlecht gepanzert, dafür aber umso flinker. Vor allem in den höheren Schwierigkeitsgraden ist es fast unmöglich, sie mit den Kräften zu erwischen.

Ausrüstung: M-25 Hornet (MP), Elektroschocker (Nahkampf) und Splittergranaten.
Bedrohung: Niedrig

Mass Effect 3 - Wii U Trailer28 weitere Videos

Achtet im Kampf gegen die Sturm-Schützen immer auf eure Flanken. Die miesen Kerle versuchen euch gerne und oft in die Seite zu fallen. Außerdem haben diese Schützen eine Vorliebe dafür, Granaten nach euch zu werfen. Denkt also stets daran, rechtzeitig auszuweichen und die Deckung zu wechseln.

Aufgrund ihrer miesen Panzerung sind Sturm-Schützen anfällig für biotische Angriffe. Da sie jedoch geschickt ausweichen können, empfiehlt es sich, von zwei Seiten aus zu attackieren.

Zenturio

Der Zenturio ist bei weitem besser geschützt als der Sturm-Schütze und auch besser bewaffnet. Er neigt dazu, den Feind direkt anzugreifen und seine Kameraden zu beschützen. Er sollte auf jeden Fall einer der Ersten sein, um die ihr euch in den niedrigeren Missionen kümmert.

Ausrüstung: M-96 (Sturmgewehr; erweitert), Elektroschocker (Nahkampf), Rauch- und Splittergranaten.
Bedrohung: Mittel

Da der Zenturio über Schilde und eine dicke Panzerung verfügt, fällt es sehr viel schwerer, ihn auszuschalten. Er lässt sich für Scharfschützen leicht ausschalten, jedoch sollten diese darauf achten, oft die Deckung zu wechseln, da der Zenturio gerne mit Granaten wirft.

Die Rauchgranaten verhindern zudem, dass ihr auf dem Schlachtfeld immer eine klare Sicht habt. Sollte das der Fall sein, schreckt nicht davor zurück, euch ein wenig zurückzuziehen. Im besten Fall habt ihr die speziellen Zielfernrohre auf euren Waffen installiert, um den Feind auch durch den Rauch hindurch zu erkennen.

Der Zenturio lässt sich am besten ausschalten, wenn ihr ihn von den Flanken heraus geballt angreift. Meist weiß er dann nicht, wie er reagieren soll, und stellt sich ziemlich blöd an.

Kampf-Techniker

Vielleicht die nervigste Einheit von Cerberus, denn der Techniker kann jederzeit neue Geschütztürme installieren und euch damit das Leben zur Hölle machen. Außerdem kann der Techniker seine Sentry-Türme wieder reparieren; auch wenn ihr gerade darauf feuert.

Ausrüstung: M-5 Phalanx (Pistole), Sentry Türme, Werkzeuge
Bedrohung: Hoch

Wenn ihr einen Techniker auf dem Schlachtfeld entdeckt, ist es immer besser, ihn sofort auszuschalten. Auch wenn er bereits einen Turm installiert hat, sollte der Techniker Priorität genießen, da er sein Baby ständig reaparieren kann.

Ganz wichtig: Wenn ein Atlas-Mech angreift und Techniker in der Nähe sind... vergesst den Mech und erledigt die Techniker. Ansonsten reparieren die Schweine die gesamte Zeit über die Schilde und die Panzerung des Atlas.

Wächter

Mit großen Schilden ausgerüstet, die fast jedem Feuer standhalten können, sind die Wächter unglaublich gefährlich. Sie nähern sich euch im Kampfgebiet und prügeln dann mit dem Schild den Mist aus eurem Shepard. Es ist sehr wichtig, stets Abstand zu diesem Gegnertyp zu halten.

Ausrüstung: M-358 Talon (Pistole), ballistische Schutzschilde
Bedrohung: Mittel

Es gibt zwei sichere Möglichkeiten, einen Wächter auszuschalten. Mit einem Präzisionsgewehr könnt ihr durch den Sichtschlitz ihrer Schilde schießen und sie so töten. Das geht auch mit anderen präzisen Waffen, die über ein Zielfernrohr verfügen. Zum anderen könnt ihr eine Bandbreite biotischer Kräfte nutzen, um sie schnell zu erledigen. Zum Beispiel die Cluster-Granate, die Singularität oder Ziehen.

Nemesis

Die Scharfschützen von Nemesis haben zwei schlechte Angewohnheiten: Zum einen schießen sie auf jedes Gruppenmitglied rund um Shepard, das länger als ein paar Sekunden still steht. Zum anderen schießen die Nemesis auf jedes sichtbare Körperteil, das vielleicht aus einer Deckung heraus lugt. Eine fatale Situation, wenn der Nemesis Höhenvorteil genießt.

Ausrüstung: M-13 Raptor (Scharfschützengewehr)
Bedrohung: Hoch

Wenn ihr einen roten Laserpunkt auf dem Schlachtfeld entdeckt, ist das höchstwahrscheinlich ein Nemesis. Bleibt beständig in Bewegung und wechselt oft eure Deckung. Aufgrund des hohen Schadens, den ein Nemeis austeilt, sollte er auf dem Schlachtfeld eure ganze Aufmerksamkeit genießen.

Stehen noch weitere Gegner zwischen euch und dem Nemesis, habt ihr zwei gute Optionen: Entweder ihr zieht euch zurück und greift selbst zum Präzisionsgewehr oder ihr schlagt Haken wie ein Hase und kümmert euch erst um seine Freunde. Ein einzelner Nemesis ist kaum eine Gefahr und kann schnell erledigt werden.

Phantom

Ein Phantom ist unglaublich schnell und verfügt über eine aktive Tarnung, starke Schilde und ein absolut tödliches Nahkampfschwert. Außerdem weichen diese "Ninja" dauernd aus und versuchen euch in die Seite zu fallen.

Ausrüstung: Schwert, Armkanone, Biotische Verteidigung, taktische Tarnung
Bedrohung: Sehr hoch

Wenn ihr einen Phantom auf dem Schlachtfeld ausmacht, checkt dauernd eure Seiten, sobald ihr es aus den Augen verloren habt. Bleibt nie zu lange in der Nähe eines Phantoms, da es euch sonst augenblicklich tötet. Außerdem nutzen euch die meisten Kräfte hier herzlich wenig.

Ihr habt die Möglichkeit, einem Phantom das Schwert aus der Hand zu schießen, was sie deutlich ungefährlicher macht. Jedoch ist diese Aktion sehr schwer und fast unmöglich bei der hohen Bewegungsrate eines Phantoms.

Ihr solltet ihr Bewegungen verlangsamen. Dafür eignen sich der Kryo-Strahl, Distruptor-Munition oder elektrische Explosionen.

Atlas-Mech

Schwer gepanzert und noch schwerer bewaffnet. Der Atlas ist der Schrecken des Schlachtfelds. Jedoch hat er einige Schwächen, die man sich zunutze machen kann.

Ausrüstung: Zielflug-Raketenwerfer, starke Kanone, Anti-Personen-Kralle
Bedrohung: Sehr hoch

Um einen Atlas auszuschalten, gibt es zwei sichere Wege: Zum einen ist die Frontscheibe nicht gegen konzentriertes Dauerfeuer gesichert. Habt ihr keine andere Wahl, als dem Atlas direkt ins Gesicht zu blicken, fokussiert euer Feuer auf den Fahrer selbst. Auf den höheren Schwierigkeistgraden der beste Weg, den Feind zu erledigen.

Die zweite Schwachstelle sind die Triebwerks-Lafetten auf der Rückseite des Mech. lasst eure Verbündeten das Feuer auf sich ziehen, schleicht euch hinter ihn und fügt ihm nun enormen Schaden durch einen Überraschungsangriff zu. Wenn er sich umdreht, um euch anzugreifen, können eure Verbündeten die gleiche Schwachstelle ausbutzen.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: