BioWares Casey Hudson verriet in einem Interview mit dem offiziellen Xbox Magazin OXM neue Details zu Mass Effect 3, das wir auf der E3 höchstwahrscheinlich nicht antreffen werden. Demnach werden im dritten Teil sowohl Normandy-Steuermann Joker als auch die KI EDI wieder mit dabei sein.

Mass Effect 3 - Düsterer und mehr Humor, Joker und EDI wieder mit dabei

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 178/1831/183
2011 soll etwas "Großes" im Mass-Effect-Universum passieren.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Nun, wir möchten im Moment noch nicht so viel über Mass Effect 3 sprechen, doch üblicherweise versucht man, dass der zweite Teil einer Trilogie düster endet. Für den dritten Teil versucht man dann wieder mehr Spaß und Leichtigkeit einzubringen.", so Hudson.

Weiter erklärte er: "Bei Mass Effect 2 haben wir versucht, mehr erwachsenere Inhalte zu integrieren sowie eine Menge Spaß einzubauen, so dass wir dort weitermachen können, ohne eine anmaßende Erfahrung zu kreieren. Ich denke, wir werden viel mehr Spaß durch Charaktere wie Joker und EDI haben. Mass Effect 3 wird ein epischer Abschluss [der Trilogie]... mit mehr Finsternis und ebenfalls mit mehr Humor."

Wie bereits erwähnt, wird es zur E3 voraussichtlich keine offizielle Enthüllung von BioWare geben, denn erst in der letzten Woche erwähnten sie, dass sie damit noch ein paar Monate warten möchten. Vielleicht wäre die gamescom ja der geeignete Ort für eine Enthüllung.

Mass Effect 3 ist für PC, PS3, Xbox 360 und seit dem 30. November 2012 für Wii U erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.