Schon am kommenden Donnerstag startet Commander Shepard mit seiner Crew durch, um mal wieder das Universum vor bösen Mächten zu beschützen. Bereits am Dienstag können wir euch einen ausführlichen Test zu BioWares Rollenspiel-Knaller bieten. Wer bis dahin aber jedes Detail aufsaugen möchte, der sollte unser Special lesen, in dem wir unsere Erfahrungen zu Mass Effect 2 präsentieren.

Mass Effect 2 - DLC auch ohne Cerberus Netzwerk

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 156/1651/165
Mass Effect 2 glänzt mit wunderhübsch gestalteten Charaktermodellen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In dieser Woche ist einiges rund um Mass Effect 2 passiert. EA stellte zum Beispiel das Cerberus Netzwerk vor, durch dessen Enthüllung nur noch mehr Fragen aufkamen. Jedem Spiel liegt ein Code bei, mit dem ihr Zutritt zum Cerberus Netzwerk erhaltet. Direkt aus dem Spiel über das Netzwerk könnt ihr euch so zusätzliche Downloadinhalte herunterladen, wobei es sogar regelmäßig kostenlosen DLC geben wird.

Wer Mass Effect 2 gebraucht kauft und Zutritt zum Cerberus Netzwerk erhalten möchte, der muss für 15 Euro einen neuen Code kaufen, sofern denn der Vorbesitzer diesen bereits eingelöst hat. BioWare erklärte jetzt genau, was es damit auf sich hat. Wenn ihr euch Downloadinhalte herunterladen möchtet, dann müsst ihr nicht zwingend auf das Netzwerk zugreifen.

Stattdessen könnt ihr die Inhalte auch auf dem Xbox Marktplatz oder über den BioWare-Service herunterladen. Allerdings muss dann auf kostenloses Zusatzmaterial verzichtet werden. Das bedeutet also im Klartext: Kostenlose Downloadinhalte lassen sich nur über das Cerberus Netzwerk beziehen, für kostenpflichtigen DLC aber wird es nicht benötigt.

Mass Effect 2 ist für PC, Xbox 360 und seit dem 20. Januar 2011 für PS3 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.