Thomas Tull, CEO von Legendary Pictures, kam gegenüber Ain't It Cool News auf den 'Mass Effect'-Film zu sprechen, der schon vor einigen Jahren angekündigt wurde. Offensichtlich hält man an dem Projekt weiterhin fest.

Mass Effect - Legendary-Chef über 'Mass Effect'-Film: "Wir sind nah dran"

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
Noch wurde der Film zu Mass Effect nicht eingestampft.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Wenn du es gespielt hast und das Universum kennst, dann weißt du auch, dass es nicht unkompliziert ist. Der Versuch dies zu verfeinern, um ein gute Geschichte zu erzählen... wir befinden uns nah dran. Wir sind näher als jemals zuvor", meinte Tull.

Man wolle allerdings nicht die Partei sein, die Commander Shepard vermasselt. Man sei wirklich sehr engagiert, doch letztendlich müsse eine solche Verfilmung großartig sein, ansonsten werde man sie nicht realisieren: "Wir wandeln schließlich auf heiligem Boden."

Ende 2011 wurde bekannt, dass der männliche Commander Shepard im Mittelpunkt stehen wird. Somit wird der Film also wahrscheinlich auf den ersten drei Teilen basieren, taucht Shepard doch in Mass Effect 4 nicht auf.

Auf der anderen Seite sollte man hier aber auch eine Aussage von Tull hernehmen, die er im Rahmen eines Interviews zum Film von World of WarCraft machte. Demnach sollte eine gute Spiele-Verfilmung auf der Spielewelt, nicht aber auf dem Spiel selbst basieren. Was BioWare und Legendary da also genau planen, bleibt wohl abzuwarten.