Nachdem Fox News in seiner Sendung falsch über Mass Effect berichtet hatte, wehrt sich EA nun in einem offenen Brief gegen die Behauptungen.

Fox News hatte unter anderem gesagt, dass in Mass Effect nackte Körper und Sexszenen zu sehen seien, was auf dem nordamerikanischen Markt durchaus ein heikles Thema ist. Ferner könnten Spieler in diesen Sexszenen interagieren und dies wäre insbesondere deshalb so brisant, da das Spiel vornehmlich an Kinder und Jugendliche verkauft werden sollte.

EA dementierte das und sagte, dass die gezeigten Szenen weniger brisant seien als das was zur Primetime im Fernsehen liefe und Mass Effect darüber hinaus auch keineswegs an Kinder verkauft werden würde, da es eine Freigabe ab 17 erhalten habe.

Mass Effect ist für Xbox 360 und seit dem 05. Juni 2008 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.