Der kleine Ben Michaels unterzog sich einer "Videospiel-Therapie", die ihm vielleicht dabei half, sein Augenlicht zu retten. Wie seine Mutter erklärte, konnte der 6-Jährige keine Gesichter erkennen. Mittlerweile aber geht es seinem betroffenen Auge besser, auch wenn ihm weiterhin noch ein langer Weg bevorsteht.

Mario Kart DS - Mario Kart rettete Kind anscheinend vor Blindheit

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuMario Kart DS
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 9/101/10
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Sein Arzt Ken Nischal vom Great Ormond Street Children's Hospital verschrieb ihm das Videospiel Mario Kart DS, das der Junge täglich zwei Stunden lang mit seinem Zwillingsbruder spielen sollte. Nischal ist der Meinung, dass die "Videospiel-Therapie" den Jungen vor Blindheit retten konnte oder zumindest unterstützend wirkte.

Die Augenbewegungen, die für Mario Kart DS notwendig sind, brachten Ben darauf, dass er automatisch verschiedene Muskeln trainierte, darunter auch das Fokussieren für die Sehschärfe. Während er Mario Kart spielte, wurde auf seinem gesunden Auge ein Pflaster angebracht, damit sein schlechtes Auge noch härter arbeiten kann.

Trotzdem kann der Arzt nicht genau sagen, ob die Verbesserung des Auges ausschließlich durch das Pflaster hervorgerufen wurde oder aber durch Mario Kart bzw. die Betrachtung der visuellen Ereignisse auf dem Bildschirm. Negativ beeinflusst hat ihn das Videospiel jedoch nicht.

Laut Nischal kann man durch solch eine Therapie mehrere tausend Menschen behandeln. Vor allem deutlich schneller, da viele Kinder und Erwachsene Videospiele besitzen.

Mario Kart DS ist für DS erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.