Wenn es um beliebte Multiplayer-Titel geht, fährt Mario Kart oft ganz vorne an der Spitze mit. Kein Wunder, da Mario Kart sowohl einsteigerfreundlich ist, gleichzeitig aber auch in einem kompetitiven Rahmen gespielt werden kann. Mit Mario Kart 8 Deluxe erwartet uns der erste Ableger für die neue Nintendo Switch, ein Remake des Wii U-Teils. Warum aber auch Besitzer der Wii U-Version möglicherweise zugreifen sollten, das lest ihr in unserer Vorschau.

Zuerst ein Blick auf die Neuerungen: In der Switch-Version werden alle Mario Kart 8 DLC, für die auf der Wii U extra gezahlt werden musste, gleich mit am Start sein (ja, inklusive Link als spielbaren Fahrer). Mario Kart 8 Deluxe bietet die Rückkehr des beliebten Battle-Modus, den es schon im allerersten Mario Kart für das Super Nintendo gab. In Mario Kart 8 war dieser Modus zwar auch schon vorhanden, allerdings wurden die Kämpfe auf den regulären Cup-Strecken statt in eigens dafür konzipierten Arenen ausgetragen - wodurch diese Spielvariante schnell seinen Reiz verlor. Nun sind die Arenen zurückgekehrt, das Battle-Spektakel spielt sich jetzt auf acht verschiedenen Rennstrecken ab. Fünf davon wurden komplett neu entwickelt, wie etwa ein Drachen-Palast oder eine Arena, die auf einem Splatoon-Schlachtfeld basiert, drei davon sind Remakes aus älteren Mario Kart-Teilen, zum Beispiel die Wuhu-Stadt aus Mario Kart 7.

Außerdem dürfen sich Spieler nun nicht nur in der bekannten Ballon-Balgerei die Items um die Ohren schmeißen: In Mario Kart 8 Deluxe sind insgesamt sechs verschiedene Battle-Modi enthalten. Ob durch Münzenjäger, dem unfassbar beliebten Bomb-Omb-Wurf bis hin zum Insignien-Diebstahl aus Mario Kart: Double Dash, für eine zünftige Kart-Klopperei ist mehr als genug Inhalt vorhanden. Besonders interessant ist der komplett neue Räuber und Gendarm-Modus, in dem ein Team, mithilfe des Piranha-Items, versucht, die gegnerischen Fahrer zu erwischen und einzukerkern. Die Fahrer des Räuber-Teams können allerdings versuchen ihre Mitstreiter wieder zu befreien, Chaos ist hier vorprogrammiert. Zwar wird sich dieser Modus wahrscheinlich nicht gegen den grandiosen Bomb-Omb-Wurf-Modus durchsetzen, dennoch ist es für langjährige Fans der Reihe eine willkommene Dreingabe, die Abwechslung bietet.

Im Video: Alle Neuerungen im Überblick

Mario Kart 8 - Deluxe Trailer

Insgesamt dürft ihr euch in Mario Kart 8 Deluxe auf 48 Strecken und 42 Fahrer freuen, von den unzähligen Kartteilen mal abgesehen. Zudem ist es Einzelspielern möglich, sämtliche Grand-Prixs auch auf der neuen, höchsten Schwierigkeitsstufe 200CC zu spielen. Mario Kart 8 Deluxe ist also vollgepackt mit Content und damit der perfekte Titel für jeden Switch-Besitzer, der Zelda: Breath of the Wild bereits durchgespielt hat oder auf der Suche nach einem Multiplayer-Hit ist.

Besonders für Familien, Kinder und Partygänger interessant: Mario Kart 8 Deluxe ist lokal zu zweit an einer Switch selbst im Handheld-Modus gut spielbar. Dank Splitscreen und aufteilbarem Joy-Con-Controller, braucht es nichtmal einen Fernsehanschluss, um sich gegenseitig die Panzer um die Ohren zu hauen. Der Bildschirm der Switch ist zumindest für zwei Kontrahenten groß genug, dass man noch alles wichtige erkennt, auch mit nur einer Joycon hat man viel Kontrolle über das Kart. Wer sich also bislang nur eine Switch geholt hat und kein Geld in extra Joy-Cons investieren will, kann Mario Kart 8 Deluxe trotzdem zu zweit spielen. Top!

Mario Kart 8 Deluxe liefert genau das, was man als Spieler von Nintendo erwartet. Top!Ausblick lesen

Mario Kart 8 Deluxe selbst lässt keine Wünsche offen, dennoch muss angemerkt werden, dass wir während des Spielens im lokalen Multiplayer mehrere Male Verbindungsabbrüche hatten. Ob dies nun an einer speziellen Konsole oder der mit Blutetooth verseuchten Umgebung lag, konnten wir nicht genau bestimmen, wir hoffen allerdings, dass diese Fehler bei der finalen Version nicht mehr vorkommen werden.