Nachdem Tim Schafer im Rahmen der PlayStation Experience mit Maniac Mansion: Day of the Tentacle - Special Edition eine Neuauflage des Adventure-Klassikers für PC, PS4 und Vita ankündigte, kam er gegenüber Polygon noch einmal darauf zu sprechen.

Maniac Mansion: Day of the Tentacle Remastered - Tim Schafer an weiteren Lucasarts-Klassikern interessiert

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuManiac Mansion: Day of the Tentacle Remastered
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 9/101/10
Day of the Tentacle kehrt als Neuauflage zurück.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Demnach wusste man bei Double Fine, dass Day of the Tentacle eines dieser Spiele ist, das man gerne umsetzen und jenen Leuten näherbringen möchte, die das Original noch nicht kennen.

Die Neuauflage befinde sich noch in einem sehr frühen Stadium, doch Schafer verspricht eine 2D-Optik. Man wird dem Original bezüglich der von den 'Chuck Jones'-Cartoons inspirierten Optik treu bleiben. Zwar sollen hier und da ein paar mehr Pixel gesetzt werden ein 3D-Spiel aber werde es nicht.

Darüber hinaus bezeichnet Schafer es als ein Wunder, die Genehmigung von Lucasfilm erhalten zu haben, um Grim Fandango und Day of the Tentacle neu auflegen zu dürfen. Bei Disney, Sony und Lucasfilm würde es einige Leute geben, die nach wie vor Interesse an diesen Spielen zeigen. Einige Führungskräfte spielten sie, als sie noch Kinder waren.

Er zeigt sich beeindruckt davon, dass es am Ende doch noch geklappt hat, da das durchaus auch anders hätte laufen können. Es seien so viele Leute und Parteien involviert, von denen jeder hätte dagegen sein können.

Bei Grim Fandango und Day of the Tentacle könnte es übrigens nicht bleiben, da Schafer gerne auch weitere Lucasarts-Klassiker neu auflegen würde.

Bilderstrecke starten
(70 Bilder)

Maniac Mansion: Day of the Tentacle Remastered ist für PlayStation Vita, PS4 und seit dem 22. März 2016 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.