An dieser Stelle erklären wir euch das Spielfeld in Magic Duels Ursprünge. Da wir uns in unserem Magic Duels Ursprünge Guide immer wieder auf die Begriffe des Spielfeldes beziehen, könnt ihr sie hier jederzeit bequem nachschlagen.

Magic Duels - Guide - Regeln, Spielfeld, Kartentypen, Keywords, Decks und mehr

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 1/71/7
Unten erklären wir euch die einzelnen Elemente des Spielfeldes.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
  1. Hand: Eure Hand an gezogenen Karten, die ihr theoretisch spielen könnt. Ihr zieht zu Anfang des Spiels sieben Karten und danach regulär eine pro Zug. Ihr könnt zwar beliebig viele Karten gleichzeitig in der Hand haben, müsst dann aber entweder welche verbrauchen oder spätestens am Ende eures Zuges Karten abwerfen (auf den Friedhof legen), bis ihr nur noch sieben in der Hand habt.
  2. Bibliothek: Am Anfang des Spiels wird euer gesamtes Deck hierhin gelegt. Ihr zieht von hier eure Karten – anfangs sieben, dann eine pro Zug. Es gibt Karten, die euch mehr ziehen lassen, euch erlauben, die Bibliothek neu zu ordnen, zu mischen oder wieder aufzustocken. Ist die Bibliothek leer und ein Spieler versucht dennoch, eine Karte zu ziehen, verliert er das Spiel.
  3. Friedhof: Verbrauchte Zauber und vernichtete Kreaturen wandern auf den Friedhof. Viele Karten interagieren mit den Friedhöfen. Ihr dürft sowohl euren als auch den Friedhof des Gegners jederzeit durchsehen.
  4. Gespielte Länder: Länder haben eine besondere Rolle im Spiel (Mana produzieren) und werden der Übersichtlichkeit halber separat von anderen bleibenden Karten positioniert. Spezielle Länder, die zum Beispiel zusätzliche Opfereffekte haben, liegen rechts daneben.
  5. Bleibende Karten: "Bleibende Karten", wie der Name sagt, bleiben auf dem Schlachtfeld, bis sie zerstört oder anderweitig entfernt werden. In der Mitte liegen Kreaturen, Auren liegen direkt der Kreatur an, der sie angehören, ähnlich Ausrüstungen. Globale Verzauberungen liegen rechts neben den Kreaturen.
  6. Portrait und Lebenspunkte: Hier werden die Portraits beider Spieler angezeigt und, wichtiger, ihre Lebenspunkte. Lebenspunkte werden durch Angriffe und Schadenszauber reduziert, können durch manche Sprüche aber auch hinzugefügt werden. Spieler starten mit 20 Lebenspunkten. Die Spieler können beliebig viele Lebenspunkte hinzugewinnen. Sinken die Lebenspunkte eines Spielers auf 0, verliert er das Spiel.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: