Wie es scheint, könnte es bald Neuigkeiten zu Mafia 3 geben. Zumindest deutete das Synchronsprecher Rick Pasqualone an, der in Mafia 2 Protagonist Vito Scaletta spielte.

Mafia 3 - Synchronsprecher: baldige Neuigkeiten zu Mafia

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 65/721/72
Mafia 3 dürfte nur eine Frage der Zeit sein.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Als ein Twitter-User schrieb, dass er Mafia 3 machen solle, antwortete der Synchronsprecher, dass schon "sehr bald" Neuigkeiten mit Neuigkeiten zu rechnen ist. Eine Minute später schrieb er noch einmal, dass er schon "sehr bald" Mafia-News haben könnte.

Rund um Mafia ist es schon länger still. Offiziell wurde ein dritter Teil niemals bestätigt, dessen Entwicklung aber dürfte so gut wie sicher sein. Schon 2012 kam es zu Gerüchten um Mafia 3, das sich demnach für die Xbox One und PS4 in Entwicklung befinden soll, es wegen größerer Entlassungen aber nach hinten verschoben wurde.

Vor genau einem Jahr bestätigte 2K Games zumindest Umstrukturierungen beim Mafia-Entwickler. Im März letzten Jahres dann wollte die Gerüchteküche wissen, dass Mafia 3 in Louisiana spielt. Gesucht wurden nämlich drei Schauspieler für ein neues 2K-Spiel, deren Figuren alle in Louisiana geboren wurden.

Eine der Figuren nennt sich Franklin, ist Anfang 20 und weiß, wie man einen Job "um jeden Preis" erledigt. Tony hingegen ist Anfang 30 und soll auf den Gebieten Zahlen sowie Statistiken ein echtes Genie sein. Er sei allerdings kein typischer Gangster und organisiere Sportwetten.

Mickey ist ebenfalls Anfang 20 und ein Straßengangster, der gerne große Töne spuckt und viel redet. Er nimmt auch größere Jobs an, um den Eindruck zu erwecken, er sei jemand Großes. Wenn man ihn damit jedoch konfrontiere, werde er zum ängstlichen Teenager, der er wirklich ist.

Ob es sich dabei um Mafia 3 handelt, wird naütrlich nur die Zeit zeigen.

Mafia 3 ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.