Irische Unionisten fordern von 2K Games, dass sie Mafia 3 in Irland vom Markt nehmen. Grund dafür ist eine Nebenmission im Spiel, in der Lincoln Clay die Terrororganisation IRA unterstützt.

Mafia 3 - Soll in Irland aus dem Verkehr gezogen werden

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/56Bild 56/1111/1
Eine Nebenmission für Burke in Mafia 3 sorgt für Aufruhr.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dabei geht es um eine Nebenmission für Burke, den irischen Gangsterboss. Clay muss in dieser drei Fahrzeuge auftreiben, die nach Belfast verschifft werden. Bei diesem Auftrag von Mafia 3 wird die IRA erwähnt und dass sie den Einsatz von Clay sehr zu schätzen weiß. Die Fahrzeuge sollen später für Bombenanschläge in Irland genutzt werden. Die Unionisten, die für die Wiedervereinigung mit Großbritannien sind, finden, dass diese Mission die IRA in ihren Treiben noch unterstützt.

Eine Beleidigung für IRA-Opfer?

Die IRA war eine Terrororganisation, die viele unschuldige Männer, Frauen und Kinder in Nordirland und anderen Teilen Großbritanniens ermordet hat.“ teilte der irische Politiker Jeffrey Donaldson in einem Interview mit. „Während das Spiel natürlich für viele reine Fiktion ist, könnte es die Grausamkeiten der IRA und die Unschuld der Opfer trivialisieren.“

Ich lade die Macher hiermit ein, nach Nordirland zu kommen und einige Opfer der IRA zu treffen, die diese Inhalt für unangebracht halten. Ich hoffe, wir können sie davon überzeugen, Mafia 3 zurückzuziehen.“

Bislang hat sich 2K Games noch nicht zu den Vorwürfen aus Nordirland geäußert. Dass Mafia 3 aber aus dem Verkehr gezogen wird, darf stark bezweifelt werden.

MMORPG - Die größten Open Worlds der Spielegeschichte

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (15 Bilder)

Aktuellstes Video zu Mafia 3

Mafia 3 - Easter Eggs: Unsere Top 57 weitere Videos

Mafia 3 ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen oder direkt downloaden bei gamesrocket.