Mit Mafia 3 soll ein wichtiges Thema angesprochen werden. Da Lincoln Clay als erster Schwarzer den Protagonisten mimt - in einer Zeit, in der Rassismus an der Tagesordnung war - werden die Spieler dies an mehreren Stellen des Spiels zu spüren bekommen.

Mafia 3 - Rassismus wird für Spieler spürbar sein

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 1/91/9
Rassismus spielt thematisch eine große Rolle in Mafia 3.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dabei soll es sich aber nicht nur auf die Geschichte von Mafia 3 beschränken. In dieser nehmt ihr mit Clay Rache an der Mafia von New Bordeaux, die alle schwarzen Mafiosi in der Stadt auf ihrem Gewissen hat. Aber auch in der offenen Spielwelt werden NPCs Clay beäugen und an manchen Orten sogar der Polizei melden, wenn er sich in den "falschen" Zonen aufhält.

Anregen zum Nachdenken

Das Verhalten von Passanten oder NPCs – nicht überall im Spiel, aber in großen Teilen davon – wird dadurch bestimmt. Es gibt Orte, an denen Lincoln sofort auffällt und die Leute werden darauf reagieren. Da wird es Orte geben, an die ihr geht und allein mit eurer Anwesenheit „beleidigt“ ihr die NPCs und zieht die Polizeigewalt auf euch. Wir sind nicht so naiv und denken, dass ein einziges Spiel Rassismus beenden kann. Aber wenn wir den Spieler zum Denken bewegen – „Warum werde ich hier anders behandelt, als in anderen Teilen der Stadt?“ – dann, glaube ich, haben wir etwas Gutes geschaffen.“

Spielekultur - Meilensteine der Spielegeschichte

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (46 Bilder)

Aktuellstes Video zu Mafia 3

Mafia 3 - "Lincoln Clay - The Soldier"-Trailer4 weitere Videos

Mafia 3 erscheint am 07. Oktober 2016 für PC, PS4 & Xbox One. Jetzt bei Amazon vorbestellen oder direkt downloaden bei gamesrocket.