In Mafia 3 begegnen euch so einige interessante Charaktere, hinter denen eine ebenso interessante Geschichte steht. Neben dem Hauptprotagonisten, Lincoln Clay, sind es vor allem die Unterbosse, die als Schlüsselfiguren in Mafia 3 agieren. Wir verraten euch, alles Wichtige zu den Hauptcharakteren, welche Beweggründe sie haben, welche Charakterzüge die einzelnen Personen ausmachen und wie sie die Story von Mafia 3 beeinflussen.

Mafia 3 - Easter Eggs: Unsere Top 57 weitere Videos

Einige der in Mafia 3 auffindbaren Charaktere dürften euch bereits aus Mafia 2 bekannt sein. Tatsächlich finden sich einige Überschneidungen mit jenen Schlüsselfiguren im dritten Teil der Mafia-Reihe. Diese Verbindungen sind sogar für die Story und das Spielerlebnis von Relevanz, weshalb wir hier nicht allzu sehr darauf eingehen möchten, um einen Spoiler zu verhindern. Es wird sogar spekuliert, dass es Rückblenden geben soll, die Zusammenhänge zu den vorherigen Teilen herstellen. Fakt ist jedoch, dass die Hintergründe und Überzeugungen der Charaktere eine Verbindung zu ihnen herstellen.

Mafia 3 - Alle Charaktere und Unterbosse im Überblick: Die Gangster und ihre mafiösen Hintergründe

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 56/641/64
Mafia 3 besitzt einige tolle Charaktere, die alle eine spannende Geschichte erzählen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Mafia 3 – Alle Charaktere und ihre Geschichten: Diese Protagonisten und Unterbosse sind wichtig

Wie bereits erwähnt gibt es neben Lincoln Clay als Protagonisten noch drei wichtige Schlüsselfiguren in Mafia 3: Die Unterbosse der großen Clans. Mit ihnen könnt ihr euch verbünden und von ihnen die wichtigen Agenda Missionen erhalten. Wenn ihr diese abschließt, dann könnt ihr eure Loyalität und euren Einfluss innerhalb der jeweiligen Fraktion steigern und so auch die Beziehung zu ihren Anführern stärken. Je mehr Missionen ihr also erledigt, umso besser. Dann habt ihr die Möglichkeit, euch komplett mit den Bossen zu verbünden oder aber, sie zu verraten, sodass ihr einen Krieg zwischen ihnen und euch anzettelt. Ebenfalls als Schlüsselfigur wichtig, ist Sal Marcano, das Oberhaupt der italienischen Mafia, die in New Bordeaux die Fäden ziehen...zumindest noch.

Jede eurer Entscheidungen hat bei Mafia 3 Konsequenzen. Ihr solltet daher taktisch klug vorgehen. Es wird allerdings schwierig, sich mit allen Charakteren in Mafia 3 gleichermaßen gut zu stellen, denn sie sind gegenseitig eher schlecht aufeinander zu sprechen. Wählt also klug.

Packshot zu Mafia 3Mafia 3Erschienen für PC, PS4 und Xbox One kaufen: Jetzt kaufen:

Hauptcharakter: Lincoln Clay

„Familie ist nicht jene, in die du hineingeboren wurdest, es ist jene, für die du stirbst.“

Statur: Lincoln Clay ist sehr groß, muskulös. Seine grimmigen Gesichtszüge sind von seiner dramatischen Geschichte gekennzeichnet.

Porträt: „Gespielt“ wird Lincoln Clay von dem Schauspieler und Synchronsprecher Ales Hernandez.

Ihr schlüpft in die Rolle des Afroamerikaners Lincoln Clay, dessen Ziel es ist, Rache an der italienischen Mafia rund um Sal Marcano zu nehmen. Dafür hat er auch allen Grund: Clay, geboren 1945, wuchs in ärmlichen Verhältnissen auf und verbrachte einen Großteil seiner Kindheit in einem Waisenhaus, das 1958 geschlossen wurde. Er hatte nie die Chance, seine Eltern kennenzulernen und war daher stets auf der Suche nach einer Familie. Als ihn die Familie Robinson aufnahm, glaubte er, eine Familie gefunden zu haben. Sie gehörten dem Schwarzen Mafia an, einer mafiösen Vereinigung, der sich nun auch Clay zugehörig fühlte.

Trotzdem suchte Lincoln immer noch nach der wahren Persönlichkeit, die in ihm steckte. Darum ging er zur United States Army und zog in den Vietnam-Krieg. In dieser Zeit entdeckte der CIA-Agent John Donovan das Potenzial in ihm und engagierte ihn für eine Spezialmission, für die Clay auch eine besondere Ausbildung erhielt. Donovan war wie ein Vater für Lincoln. Von ihm erlernte Clay seine Kampfkünste, die ihm später noch von Nutzen sein würden.

Als Lincoln Clay nach seiner Zeit in Vietnam nach New Bordeaux zurückkehrte, freute er sich schon sehr darauf, endlich seine Familie und Freunde wiederzusehen. Doch die Freude währte nicht lange und verwandelte sich bald in Schmerz, Trauer und unendlicher Wut. Die Schwarze Mafia wurde überrascht und ausgelöscht. Alle Mitglieder wurden bei dem Überfall getötet, auch Clays zweite Familie. Auch Clay selbst wurde dabei schwer verletzt und galt daher als Tod. Hinter dem Attentat steckte die italienische Mafia der Marcanos, der Lincoln Clay nun Rache schwor.

Hoffnung fand er daraufhin zunächst in der katholischen Kirche, wo ihm Pater James neue Kraft gab. Er rettete Lincoln aus dem brennenden Hauptquartier der Schwarzen Mafia. Während seiner Genesung wurde er immer verbitterter und schmiedete den Plan, sich mit anderen Clans zu verbünden, um das Imperium von Sal Marcano zu vernichten. An diesem Punkt der Geschichte geht Mafia 3 erst richtig los.

Mafia 3 - Alle Charaktere und Unterbosse im Überblick: Die Gangster und ihre mafiösen Hintergründe

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 56/641/64
Lincoln Clay ist in Mafia 3 der wichtigste Charakter, der Hauptprotagonist, in dessen Rolle ihr schlüpft.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Unterboss 1: Cassandra

„Die Angst treibt Menschen dazu, alle Arten von Schutz zu suchen. Gott, der Unsichtbare, die Loa. Aber manchmal ist selbst das nicht genug.“

Cassandra ist Anführerin der haitischen Gang. Dieser Clan ist auf Drogenschmuggel und Waffenhandel spezialisiert. Wann immer ihr also Waffen braucht, könnt ihr euch an Cassandra wenden, die jederzeit und an jedem Ort einen Transporter mit Waffen ordern kann.

Als Lincoln Clay könnt ihr mit Cassandra eine merkwürdige Allianz gründen. Cassandra gilt als mysteriös, da sie als Vodoo-Queen gern auf diverse Screaming Zemi-Kräfte setzt – dies ist ein besonderer Vorteil, denn die italienische Mafia ist sehr abergläubisch.

Vom Charakter her ist Cassandra intelligent, sie besitzt viel Charisma und kann ihre Kontakte spielen lassen, die übe die gesamte Stadt verteilt sind. Das kann euch bei eurem Aufstieg von Nutzen sein, wenn ihr zur Obermacht der Unterwelt werden möchtet.

Cassandra macht sich nicht gern die Hände schmutzig. Sie greift eher von Außen in die Geschehnisse ein und beauftragt ihre Männer mit den kämpferischen Aufträgen. Zudem kann Cassandra verhindern, dass Gegner Verstärkung rufen. Zudem erhaltet ihr mit Hilfe von Cassandra den Perk „Wire Tap“. Dieser bewirkt, dass Feinde durch Hindernisse hinweg rot leuchten – Das verschafft euch die Möglichkeit, im Kampf taktisch besser vorzugehen.

Hintergründe und Beweggründe von Cassandra

Cassandras wichtigster Beweggrund, die Marcanos auszuschalten, ist es, den illegalen Menschenhandel in New Bordeaux zu verhindern, koste es, was es wolle.

Zwar könnt ihr als Lincoln durch das Bündnis mit Cassandra profitieren, doch es existiert auch ein Konflikt. So standen die Haitianer vor der Auslöschung der Schwarzen Mafia mit diesen in einem Kampf, um eine bestimmte Region. Diese Region hätte denjenigen, die sie halten können, besondere Einkünfte verschafft. Das war für den Anführer der Schwarzen Mafia sehr wichtig, denn er schuldete Sal Marcano viel Geld. Dementsprechend handelte er sehr risikobereit und setzte alles daran, den Kampf mit den Haitianern um die Region zu gewinnen und somit die Auseinandersetzung aufrecht zu erhalten.

Cassandra muss sich allerdings selbst Vorwürfe machen, denn sie hat damals die „Nacht des Blutes“, in der der schwarze Mafia sterben musste, unterstützt, da sie die Marcanos mit Waffen versorgte. Mit der Zeit hat sie jedoch ihre Überzeugungen geändert, auch, weil sich der Rassenhass in New Bordeaux seit dieser Nacht verschlimmert hat. Ihr Interesse, Lincoln in seinem Vorhaben zu unterstützen, ist daher hoch.

Mafia 3 - Alle Charaktere und Unterbosse im Überblick: Die Gangster und ihre mafiösen Hintergründe

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 56/641/64
Cassandra ist ein tougher Unterboss in Mafia 3, der gern mit Vodoo-Zauber hantiert.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Unterboss 2: Thomas Burke

„Entweder beherrsche ich diese verdammte Stadt oder ich lege sie in Schutt und Asche. Ehrlich gesagt, ist es mir ziemlich egal, worauf es letztlich hinausläuft.“

Thomas Burke ist Anführer der irischen Gang, die von „Burke's Iron & Metal“-Schrottplatz aus operieren. Von hier aus könnt ihr später Autos verkaufen und so an Geld kommen. Burke gilt als Verrückter, ist sehr unhöflich, aber direkt und sein Hass gegenüber der italienischen Mafia ist gigantisch. Der irische Clan ist zu Beginn von Mafia 3 noch sehr klein und schwach, daher ist Burke sehr interessiert daran, Beziehungen mit Clay zu knüpfen, um seine Macht zu stärken und so gegen die Marcanos anzukämpfen.

Trotz der geringen Macht der irischen Fraktion bringt euch Burke dennoch einige Vorteile: So hegt er eine gute Beziehung zur örtliche Polizei. Das kann für euch von Nutzen sein, wenn ihr euer Fahndungslevel senken wollt und möchtet, dass die Polizei einfach mal gepflegt wegschaut. Allerdings solltet ihr Burke aber auch nicht zu doll verärgern, denn dieser Vorteil kann sich auch schnell zu eurem Nachteil entwickeln. Daneben kann euch Burke übrigens auch mit Sprengstoff, also den guten alten IRA-Bomben, versorgen.

Hintergründe und Beweggründe von Thomas Burke

Burke und Clay verbinden ähnliche Beweggründe. Burke übernahm eine Zeitlang zahlreiche Gaunereien für die Marcanos in Pointe Verdun. Dazu gehörte Autodiebstahl und illegale Garagen. Doch Mitte der 1966er kam es zu einer fehlgeschlagenen Lieferung und Marcano übernahm wieder selbst alle Operationen. Ab sofort gab es zahlreiche Angriffe auf Burke und seine Iren, die dadurch immer mehr verdrängt wurden. Sal Marcano beauftragte eines Tages seine Leute damit, um Burke zu töten. Dabei brachen sie ihm die Kniescheiben und ließen ihn zurück. Der Anschlag ähnelte dem der „Nacht des Blutes“. Clay und Burke teilen demnach ein ähnliches Schicksal und Burkes Wut ist groß. Er hat bereits selbst einige Angriffe auf die Marcanos veranlasst, die jedoch allesamt fehlgeschlagen sind.

Mafia 3 - Alle Charaktere und Unterbosse im Überblick: Die Gangster und ihre mafiösen Hintergründe

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 56/641/64
Thomas Burke gehört ebenfalls zu den Schlüsselfiguren in Mafia 3, ebenso, wie sein Sohn, der gleich zu Beginn des Spiels in Erscheinung tritt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Unterboss 3: Vito Scaletta

„Wir reden nur vom Geldverdienen, aber was eigentlich zählt, ist Respekt.“

Vito Scaletta ist der Anführer eines kleineren italienischen Clans, der einmal die Region des River Row Districs von New Bordeaux kontrollierte und im Namen der Marcanos handelte.

Vom Charakter her ist Vito sehr loyal, er setzt sich für seine Freunde ein und hält sich an Vereinbarungen. Seine Schwächen sind gleichzeitig auch das, was ihn ausmachen: Reichtum und Status. Er erfüllte sich seinen ersten Traum, indem er sich ein eigenes Haus kaufte. Da dieses jedoch von irischen Gangstern niedergebrannt wurde, hegt er einen großen Groll gegen Thomas Burke. Daher ist es schwierig, sowohl mit Burke als auch mit Scaletta zu kooperieren.

Vito bringt euch allerdings den Vorteil, dass ihr zusätzliche Items zum Heilen erhaltet. Überdies könnt ihr mit seiner Hilfe einen bewaffneten Stoßtrupp von Gangstern anfordern, die euch jederzeit im Kampf unterstützen.

Hintergründe und Beweggründe von Vito Scaletta

Vito Scaletta dürften vielen als Protagonist aus Mafia 2 bekannt sein. Er ist gebürtiger Sizilianer und kam zusammen mit seinen Eltern in die USA. Vito ist ebenfalls Kriegsveteran und kam bereits früh mit Gaunereien und Verbrechen in Berührung und sank immer tiefer in dieses Business hinein.

Scaletta lebte eine Zeitlang im Exil in Empire Bay, danach entschied er sich, für die Marcanos zu arbeiten. Sal Marcano gab ihm den Auftrag, sich um den River Row District zu kümmern. Doch Sal Marcano hält keine großen Stücke auf Vito, was ihr auch gleich zu Beginn des Spiels mitbekommt. Schließlich hatte Sal sich Vito nur deshalb angenommen, weil Leo Galante ihn darum bat. Doch als sich die Situation zuspitzte, beschloss Marcano 1968 Vito aus dem Weg zu schaffen, was Clay zu vereiteln wusste. Das weiß Vito, weshalb er auch Dankbarkeit gegenüber Lincoln empfindet.

Zu Beginn von Mafia 3 arbeitet Vito Scaletta in einem Fischrestaurant, während er Pläne schmiedet, wie er sein Gangster-Imperium wieder aufbauen kann, um die Macht über New Bordeaux zu übernehmen. Auch darum erscheint es ihm als clever, eine Allianz mit Clay zu begründen.

Mafia 3 - Alle Charaktere und Unterbosse im Überblick: Die Gangster und ihre mafiösen Hintergründe

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 56/641/64
Mafia 3 bringt auch den altbekannten Charakter Vito Scaletta wieder ins Spiel, mit dem ihr kooperieren könnt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Vater James Ballard

„Wenn du immer nur das Böse suchst, dann wirst du nie was anderes sehen.“

Der katholische Pfarrer, Vater James Ballard, ist Lincoln Clays Adoptivvater. Er ist zudem Lincolns spiritueller Führer sowie sein wahrer Schutzengel, denn er ist derjenige, der unseren Hauptcharakter aus dem brennenden Hauptquartier zog und damit das Leben rettete. Hinterher war es auch Vater James, der Clay pflegte und auf ihn achtete, bis er sich von dem Attentat erholt hatte. Zwar ist Ballard auch der Meinung, dass Sal Marcano beseitigt werden muss, doch Lincolns eigentlichen Plan, hält er für eine schlechte und zu riskante Idee. Zudem konnte Vater James Lincoln auch nie davon abhalten, diesen kriminellen Weg einzuschlagen.

Mafia 3 - Alle Charaktere und Unterbosse im Überblick: Die Gangster und ihre mafiösen Hintergründe

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 56/641/64
Vater James ist der Adoptivvater von Lincoln Clay, der ihm spirituell zur Seite steht.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

CIA-Agent John Donovan

„Sal ist ein Krebsgeschwür. Ein Parasit. Es gibt nur eine Art, ihn auszumerzen: Jeden Schwanzlutscher zu töten, der je für dieses Stück Scheiße gearbeitet hat.“

Ein sehr präsenter Charakter in Mafia 3 ist der CIA-Agent John Donovan. Er machte 1953 seinen Abschluss an der Universität von Princeton und wurde kurz danach direkt von der CIA rekrutiert. Sie schickten ihn nach Vietnam, wo er regelmäßig verdeckte Ermittlungen gegen die Streitkräfte der Viet Cong-Bewegung vornahm. In Vietnam lernten sich 1966 Donovan und Clay kennen. Donovan fiel bald auf, dass sich Lincoln von den anderen abhob, da er trotz schlechter Chancen auf dem Schlachtfeld immer dominierte. Selbst stark verletzt, ignorierte Clay dies, um zwei seiner gefallenen Soldaten zu retten. So kam es dazu, dass Donovan Clay für CIA-Missionen engagierte und ihn in Sachen Kampftechniken ausbildete. Donovan wurde zu Clays Führungsoffizier in Vietnam.

Schon während des Vietnamkrieges wurden Lincoln Clay und John Donovan gute Freunde. Sie arbeiteten eng zusammen. Das ist vermutlich auch der Grund, weshalb sie sich später in New Bordeaux wiedertrafen. Donovan avanciert für Clay zu einer sicheren Quelle rund um Informationen über die Marcanos und andere kriminelle Machenschaften in der Stadt. Zudem stattet er Clay mit fortschrittlicher Regierungstechnologie aus und unterstützt Lincoln stark bei seinem Kampf gegen die Mafia. 1969 kehrte Donovan der CIA dafür sogar den Rücken, um sich ganz uns gar auf Clays Schlachtzug konzentrieren zu können und hält nun Augen und Ohren offen, um sämtliches Wissen für den Krieg gegen die Marcanos zusammenzutragen.

Im August 1971 wurde John Donovan dann von einem Untersuchungskomitee vorgeladen, welches den Fall Lincoln Clay und Sal Marcano untersucht. Hier soll Donovan Aussagen zur Beteiligung Lincoln Clays am Ausschalten der Familie Marcano tätigen. Im Spiel direkt kommen daher immer wieder Einblendungen von dieser Befragung.

Mafia 3 - Alle Charaktere und Unterbosse im Überblick: Die Gangster und ihre mafiösen Hintergründe

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 56/641/64
John Donovan hilft Lincoln Clay bei Mafia 3 die Marcanos auszuschalten und versorgt ihn stetig mit Informationen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das Mafia-Oberhaupt: Sal Marcano

„Ich will dem Kerl nicht gleich zu Beginn in die Eier treten, verstehst du?“

Sal Marcano ist das Böse, er ist das Oberhaupt der Familie Marcano und damit Anführer der Marcano-Familie, der italienischen Mafia, die die komplette Kontrolle über New Bordeaux besitzt. Er spielt den Antagonisten in Mafia 3. Der Mafia-3-Charakter ist inspiriert von der realen Person, Carlos Marcello. Dieser war ebenfalls ein Mafia-Boss und war Anführer einer Familie, die in New Orleans herrschte.

Sal Marcano erhielt die Kontrolle über New Bordeaux, weil er zusammen mit seinem Vater und einer großen Gruppe von Mafiosi den alten Mafia-Clan gestürzt hat. Sal ist so kalt, dass er am Ende sogar seinen eigenen Vater von der Spitze stieß, um selbst die ganze Macht zu besitzen – dafür geht er über Leichen. Doch Sal selbst sagt, dass er nur für das Wohl seiner Familie kämpft und dafür eben nicht davor zurückschreckt, auch Familienmitglieder beiseite zu schaffen.

Die Marcanos behalten die Kontrolle über New Bordeaux, weil Sal die Bezirke auf seine „Familienmitglieder“ verteilt, wodurch ein riesiges Netzwerk aus mächtigen und kaltblütigen Anführern entstanden ist. Sal Marcano gründet seine Macht auf Angst und Schrecken. Er ist ein unbarmherziger Mensch. Doch mit jemandem, wie Lincoln Clay, hat er nicht gerechnet.

Sal Marcano hat in Mafia 3 einen Sohn, Giorgi Marcano, 3 Brüder, Lou Marcano, Tommy Marcano und Rocky Marcano sowie eine Schwägerin, Olivia Marcano.

Mafia 3 - Alle Charaktere und Unterbosse im Überblick: Die Gangster und ihre mafiösen Hintergründe

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden8 Bilder
Sal Marcano ist die Wurzel allen Übels: Der Anführer der italienischen Mafia.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken