Leonard Fournette ist Running Back bei den Jacksonville Jaguars. Der 23-Jährige macht nun aber nicht durch seine Leistungen auf dem Platz Schlagzeilen. Aktuell sorgt er sich vor allem darum, dass er in Madden NFL 19 nicht richtig zur Geltung kommt.

Denn wie er auf Twitter (via Ran) schreibt, wäre seine Gesamtwertung im kommenden Football-Spiel viel zu niedrig. Madden NFL 2019 erscheint am 10. August 2018 und wird Fournette mit einer 87 auszeichnen. Eigentlich ein äußerst passabler Wert, der ihn sogar auf den zehnten Platz unter den besten Running Backs bringt. Doch das ist Fournette offenbar nicht genug. Auf Twitter schreibt er, dass er sich nicht mehr beschweren wird. Stattdessen soll EA Sports ihn gänzlich aus dem Spiel entfernen, um der Scharade ein Ende zu bereiten.

Madden NFL 19 - Screenshots

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (17 Bilder)

Madden NFL 19 - Screenshots

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/18Bild 6/231/23
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Meckern auf hohem Niveau

Dass Fournette aus dem Spiel genommen wird, weil er es selbst will, ist aber äußerst unwahrscheinlich. Denn immerhin steht hinter ihm eine Gewerkschaft, die die Verträge mit EA Sports für ihn abgeschlossen hat. Sollte er wirklich nicht in Madden NFL 19 vorkommen wollen, müsste er auch die Gewerkschaft hinter sich lassen. Vermutlich kann er sich dann doch irgendwann mit einer 87er Wertung abfinden.

Madden NFL 19 ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.