Autor: Andreas Müller

Als mit Madden 06 im letzten Jahr der interessante Superstar Modus eingeführt wurde, schauten Xbox360-Spieler leider in die Röhre. Statt vollen Spielumfang zu bieten legte man scheinbar mehr Wert darauf, die grafische Präsentation zu optimieren.

Mit Madden 07 schafft es der Superstar-Modus nun auch auf die Xbox 360. Welche neuen Features das Spiel sonst noch zu bieten hat, erfahrt ihr im Test.

Madden NFL 07 - Trailer

Be my Superstar
Auch bei Madden 07 ist der Superstar Modus eines der Kernfeatures, das sogar noch weiter ausgebaut wurde. Wie gewohnt startet ihr erneut als Sohn zufällig generierter Eltern eure Football-Karriere.

Madden NFL 07 - Wir brauchen Eier! Endlich können Spieler auch auf der XBox360 Superstar werden.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 16/201/20
Mit dem neusten Teil der Madden Serie geht's nicht ganz so hoch hinaus.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Durch Beruf und IQ eurer virtuellen Eltern wird euch ein gewisses Basistalent in die Wiege gelegt. Aus dieser Konstellation erschließt sich unter Anderem, welche Position ihr auf dem Footballfeld einnehmt. Da Veranlagung jedoch nicht alles ist, was der angehende Footballstar benötigt, stehen euch einige Prüfungen bevor. Nachdem ihr das Aussehen eures Spielers bestimmt habt, dürft ihr zunächst einen Intelligenztest ablegen und bei ersten Interviews Rede und Antwort stehen.

In beiden Fällen wählt ihr aus vorgegebenen Antworten und macht euch somit bei den NFL Clubs mehr oder weniger beliebt bzw. interessant.

Mini Games, Mini Fun
Ergänzend dazu stählt ihr in speziellen Minigames eure Muskeln und schult eure Fähigkeiten. Dazu gehören unter anderem Kurzstreckensprints, Bankdrücken und spezielle taktische Übungen. Beim Bodyforming kommt es dabei in erster Linie auf gutes Timing und den geschickten Einsatz der Analogsticks an.

Madden NFL 07 - Wir brauchen Eier! Endlich können Spieler auch auf der XBox360 Superstar werden.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden4 Bilder
Der Defense Player springt ins Leere, der Wide Receiver tanzt in die Endzone.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Alternativ dürft ihr die Minispielchen auch separat im Hauptmenü auswählen. Da sich der Spielspaß dabei jedoch in Grenzen hält, dürfte dies nur für wenige Spieler interessant sein. Schon kurze Zeit später steht das Drafting auf dem Terminkalender, bei dem die Clubs ihre neuen Teams zusammenstellen.

Je nachdem wie gut ihr euch in den Wochen davor geschlagen habt, landet ihr bei einem mehr oder weniger interessanten Club - in der NFL spielt ihr allerdings in jedem Fall.

Mitten drin!
Anders als bei den anderen Spielmodi, übernehmt ihr im Superstar Modus nur die Rolle eures Alter Egos. Die Kameraperspektive zoomt auf eine sehr nahe Verfolgeransicht, so dass ihr nur unwesentlich mehr Übersicht habt, als es der Spieler selbst hätte. Vor Allem wenn ihr als Quaterback ein Auge für die Tiefe des Feldes haben müsst, ist dies sehr hinderlich.

Andererseits wirkt die Spielerfahrung dadurch sehr authentisch und ihr bekommt ein Gespür dafür, wie schwierig die Aufgabe des Spielmachers ist. Als Running Back oder Wide Receiver habt ihr mit diesem Problem weniger zu kämpfen.

Hit & Run
Wer Madden 07 lieber auf herkömmliche Weise spielt und taktischen Tiefgang schätzt, wird sich vermutlich über die brandneue Lead-Blocker Steuerung freuen. Fans des Laufspiels bekommen somit die Möglichkeit, zunächst den Block zu stellen und dann mit dem Running Back die Lücke zu nutzen.

Dazu wählt ihr vor Beginn des Spielzugs den Lead-Blocker aus, den es möglichst effektiv zu platzieren gilt. Sobald sich der massige Kamerad in die heranstürmende Defense Line geworfen hat, wechselt ihr blitzschnell per Knopfdruck zum Running Back, den ihr dann elegant durch die löchrige Defense führt.

Kick it like Woods!
Ebenfalls verbessert wurden die seltenen Kicks gegen das Spielobjekt. Während bei Punts eher viel Power als akkurates Zielen gefordert ist, macht die Optimierung bei Field Goals auf weite Distanz durchaus Sinn. Im Stile des Golfschwungs der Tiger Woods Titel zieht ihr nun den rechten Analogstick nach hinten und versucht ihn dann, möglichst ohne horizontale Abweichung schwungvoll nach oben zu drücken.

Madden NFL 07 - Wir brauchen Eier! Endlich können Spieler auch auf der XBox360 Superstar werden.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 16/201/20
Bekannte NFL-Stars, wie etwa dieser Quaterback der 49ers, sind gut zu erkennen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ausreichend Feinmotorik und gutes Timing voraus gesetzt, bewegt sich das Ei dann exakt auf der gewünschten Flugbahn. Wer sich hier weniger geschickt anstellt schafft es dagegen, sogar den nahezu formellen Zusatzpunkt nach einem Touchdown zu vergeigen.

Abgerundet werden die neuen Gameplay Erweiterungen durch individuelle Moves populärer NFL-Stars.

Taktisch
Einsteiger und Gelegenheitsspieler werden von der komplexen Steuerung vermutlich hoffnungslos überfordert sein - bei einem derart komplexen und taktischen Spiel steht diese Zielgruppe allerdings ohnehin auf verlorenem Posten. Wer Madden spielt, muss sich mit dem Sport und der Steuerung auseinander setzen - das war schon immer so, und wird auch immer so bleiben.

Madden NFL 07 - Wir brauchen Eier! Endlich können Spieler auch auf der XBox360 Superstar werden.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden4 Bilder
Bahn frei für den Running Back. Solche Blocks dürft ihr selbst stellen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Solltet ihr beim 2nd Down und 60 verbleibenden Yards mal wieder keine Lust haben, den Besten aus über 100 verschiedenen Spielzügen auszuwählen, dürft ihr euch auf den Rat von John Madden verlassen, der auf Wunsch eine Vorauswahl trifft. Diese Option wirkt sich sehr positiv auf den Spielfluss aus.

Technisch top!
Bereits im letzten Jahr hat uns das technische Fundament des Spiels gefallen. Besonders die Xbox360-Fassung glänzt mit detaillierten Texturen, schicken Reflektionen, plastisch wirkender Schutzkleidung und Spielern mit hohem Wiedererkennungswert. Replays nach spektakulären Spielzügen offenbaren die ganze Dynamik des Spiels, die EA Sports exzellent einfängt. Weniger schön sind einige Clipping Fehler und gelegentlich unsaubere Übergänge zwischen den Animationsphasen.

Fans des gepflegten Onlinespiels freuen sich über Einzelmatches und die Möglichkeit, Spiele aus dem Saison-oder Franchise-Modus gegen fähige Mitspieler auf der ganzen Welt statt gegen die gute KI zu bestreiten.