In der Roboterstadt treffen wir sodann auf eine Band, die uns ihr Weh klagt: Dem Drummer ist die Trommel abhanden gekommen, dem Bläser fehlen die Knöpfe seines Saxophons und das Didgeridoo des dritten Musikers gibt keinen Ton mehr von sich, weil es verstopft ist.

Bei so vielen Punkten auf der To-Do-Liste müssen wir erstmal einen über den Durst trinken. Also ab in die Bar auf der rechten Seite: Dort können wir gegen den Roboter am Tischchen eine Party “5 gewinnt” spielen. Wenn ihr gewinnt, verliert der Gegenspieler vor Schreck die Schrauben aus seinem Kopf – ihr müsst sie nur noch einsammeln, alle fünf. Außerdem nehmen wir noch die Fliegenfalle von der Decke und gehen hinaus.

Machinarium - Wir lockern die härtesten Rätselschrauben

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/24Bild 32/551/55
In der Robostadt müssen wir drei Musikern helfen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Hier geben wir die fünf Schrauben an den Bläser, der damit sein Saxophon wieder repariert und aus “Dankbarkeit” einen Blumentopf aus dem ersten Stock spendiert bekommt. Mit der Fliegenfalle fangen wir anschließend im Vordergrund am Bottich ein paar Fliegen und scheuchen damit in der Bar die Frau hinter der Theke auf. Jetzt können wir die Tonne stehlen und sie draußen dem Trommler überreichen – der zweite Blumentopf muss dran glauben.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: