Das Indiespiel Machinarium kostet seit wenigen Tagen nicht mehr 20 US-Dollar, sondern nur noch 5 US-Dollar. Zumindest für die nächsten Tage. Entwickler Amanita Design hat sich zu dem sogenannten "Machinarium Pirate Amnesty"-Angebot entschieden, um den Raubkopierern eine Chance zu geben, ihr Spiel trotzdem zu kaufen.

Machinarium - Dank Raubkopierer im Preis gesenkt, nur 5 bis 15 Prozent spielen legal

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 52/551/55
Weitere Details zum Kauf im Quellenlink.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Machinarium wurde nämlich so oft illegal heruntergeladen, dass laut Amanita Design nur 5 bis 15 Prozent der Spieler eine legale Version besitzen. Ähnlich ging es ja schon bei World of Goo zu, wo sich die Entwickler ebenfalls zu diesem Schritt entschieden haben und es sogar zu einem 'Preis nach Wahl' anboten.

Jedenfalls erhaltet ihr zu Machinarium noch ein kleines Extra in Form des Soundtracks, der von Tomas Dvorak komponiert wurde. Wie Amanita Design auf der offiziellen Website erklärt, wussten sie natürlich im Voraus, dass es Machinarium schwer haben wird, da sie völlig auf einen Kopierschutz und sonstige DRM-Maßnahmen verzichten. Sie wollten die Spieler einfach nicht mit solchen Dingen belasten.

Übrigens müsst ihr die englische Sprache nicht beherrschen, um Machinarium spielen zu können. Das Adventure kommt völlig ohne Text und Erklärungen aus. Wer einen Einblick in das Spiel haben möchte, sollte sich unseren Test dazu durchlesen.

Machinarium ist für PC und seit dem 2012 für PlayStation Vita erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.