Für viele Fans war es ein absoluter Albtraum, als Mitte 2013 das beliebte Studio LucasArts geschlossen wurde. Dem Kauf der gesamten Star-Wars-Marke samt Lucasfilm Ltd. hat das Studio verschlungen. Nun taucht es aber wohl wieder aus der Versenkung auf.

Ist der Neustart das Resultat des enttäuschenden Battlefront 2?

Star Wars: Battlefront 2 - Launch Trailer

Auf der offiziellen Karriere-Seite von Disney wird nämlich ein Producer für „Lucasfilm Games“ gesucht. Ein Name, unter dem LucasArts operiert hat, bevor es überhaupt zu LucasArts wurde. Der Producer soll dafür verantwortlich sein, Produkte der Star Wars-Lizenz auf allen digitalen Plattformen zu platzieren. Laut Aufzählung - die sich selbst nicht als allumfassend ansieht - zählen dazu PlayStation, Xbox, Switch sowie PC, VR- und Mobile-Plattformen.

Künftig wieder am eigenen Drücker

Künftig kommen die Star Wars-Games wohl wieder direkt von Lucasfilm Games und Disney.

Demnach könnte sich die Ära, in der Electronic Arts an Star Wars-Spielen gewerkelt hat, dem Ende nähern. Möglicherweise stellt Disney nun ein eigenes Team zusammen, das dann intern neue Spiele zu der Lizenz erstellt. Allerdings dürfte dies noch eine ganze Weile dauern, wenn aktuell noch nach Mitgliedern für diese illustre Runde gesucht wird.