Wer Lost Planet bereits gespielt hat, oder auch Videos vom kommenden Nachfolger Lost Planet 2 gesehen hat, dem wird aufgefallen sein, dass es meist in weiträumigen Gebieten zum Kampf kommt oder man gegen riesige Gegner antreten muss. Diese Riesenausmaße sorgten aber wohl für einige Probleme während der Entwicklung.

Lost Planet 2 - Capcom kämpft mit Platzproblemen auf der XBox 360

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/12Bild 82/931/93
Die Gegner fallen wieder einmal riesig aus.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Denn wie der Produzent Jun Takeuchi in einem Interview erklärte, musste der Entwickler Capcom einen großen Teil des Spiels wieder entfernen. „Diesmal war der herausgenommene Inhalt wirklich beachtlich und auch am Ende mussten wir mit dem Speicherplatz kämpfen.“

Um solche Platzprobleme bräuchte man sich bei der PlayStation 3 nicht zu sorgen, denn eine Blu-Ray hat mindestens 3 mal mehr Kapazität als eine DVD. Es ist aber davon auszugehen, dass das Spiel auf beiden Plattformen identisch ist.

Folgende Aussage fällt deshalb je nach Sichtweise positiv oder negativ aus. „Ich glaube wir könnten diese Inhalte zu einem späteren Zeitpunkt als DLC nachliefern.“ Zusätzliche Inhalte sind ja eigentlich willkommen, aber die hätten sich ja schon im fertigen Spiel befinden sollen. Bisher sieht Microsoft aber noch keinen Bedarf, Sonys Blu-Ray Technologie in irgend einer Form auf die Konsole zu bringen.

Lost Planet 2 ist für PS3, Xbox 360 und seit dem 15. Oktober 2010 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.