Nach der Zwischensequenz findet ihr euch am Eingang des deutschen Lagers wieder. Geht nach rechts und betrachtet das Warnschild, das seinem Zweck aber nicht erfüllt, weil Fenton trotzdem in die Spalte fällt. Sammelt dann mit Kim eine Zeitung von der Ladefläche des LKW, einen Topf, ein Dichtungsband und ein Benzinkocher aus der Kiste. Sammelt dann noch eine Kordel von der Plane des LKW ein. Das Warnschild nehmt ihr auch an euch und erhaltet dazu gleich noch einen Holzklotz. Legt das Warnschild jetzt auf die kleinen Löcher links am Wachhäuschen um an einen Zigarrenstummel zu kommen. Gebt nun alles bis auf das Schild und Wuangs Unterlagen nach unten zu Fenton.

Lost Horizon - Hinter dem Horizont geht's weiter - mit unserer Komplettlösung

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/20Bild 97/1161/116
Ins Lager nimmt Fenton den Umweg durch die Eishöhle.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Sammelt einige der Eisbrocken ein und zündet den Benzinkocher mit dem Zigarrenstummel an. Bringt nun ein Räucherstäbchen zum Glühen indem ihr es mit dem angezündeten Benzinkocher verwendet. Haltet jetzt das glimmende Räucherstäbchen vor die Gänge um herauszufinden wo es einen Ausgang gibt. Im nächsten Raum sammelt ihr dann ein Taschenmesser vom Boden auf und bearbeitet damit den Holzklotz um einen Korken zu erhalten. Legt nun die Zeitung auf den Müllberg, füllt Eisbrocken in den Topf und versiegelt ihn mit dem Dichtungsband. Zu guter Letzt stopft ihr das Loch im Topf mit dem Korken, zündet die Zeitung an und stellt den Topf drauf. Sobald die Öffnung in die Decke gesprengt wurde, verbindet ihr das Schlittenhorn mit der Kordel und werft es als Enterhaken durch das entstandene Loch.

Sobald ihr wieder draußen seid, holt ihr aus der Kiste neben der Gletscherspalte eine Handgranate. Geht nun nach rechts und ihr seht einen deutschen Arbeiter, der an einem LKW arbeitet. Schüttet Wasser aus dem Topf in die Lüftung des Generatorhäuschens. Sobald der Arbeiter seinen Posten verlässt, tretet ihr das Kantholz, das die Motorhaube des LKW stützt, um. Der Arbeiter ist nun kein Problem mehr und ihr könnt das Zelt betreten. Da hier aber ein ziemlich breiter Soldat steht, nehmt ihr euch nur den Zelthering und geht wieder an die frische Luft. Knackt nun mit dem Hering die Werkzeugkiste des deutschen Arbeiters und ihr bekommt eine Schraubzwinge, Kleber und ein Sägeblatt mit Schutzhülle.

Lost Horizon - Hinter dem Horizont geht's weiter - mit unserer Komplettlösung

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/20Bild 97/1161/116
So müsst ihr die Schallplatte zusammensetzen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nehmt das Sägeblatt aus der Hülle, indem ihr sie untersucht und klebt die Zeitung auf die Schutzhülle. Klebt die kaputte Schallplatte ebenfalls zusammen und öffnet dann mit der Schraubzwinge die Handgranate. Das Schwarzpulver streicht ihr nun über die Schallplatte, um die Fugen zu verdecken und legt sie dem Soldaten im Zelt auf seinen Schallplattenstapel. Nach dem folgenden Gespräch mit Thomas nehmt ihr die Soldatenuniform vom Haken und erhaltet dabei noch ein Tonband und den Schlüssel für Thomas’ Handschellen, mit denen ihr ihn auch gleich befreit. Geht nach draußen und versteckt Thomas im LKW. Schließt nun die Tür zum Funkraum mit dem Schlüsselbund auf. Auf dem Boden liegt ein Bleistift und in der Ablage ein Formular, damit ihr aber überhaupt wisst, was ihr auf das Formular schreiben müsst, lest ihr die Liste mit Artefakten auf der linken Seite des Raumes und spielt das Tonband ab. Füllt nun das Formular mit dem Auge von Kanjur aus. Bringt das ausgefüllte Formular zu dem Soldaten im Wachhäuschen und ihr könnt das deutsche Lager wieder verlassen.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: