Momentan geht ein leises Staunen durch die MMO-Fangemeinde, denn mit Lost Ark wurde kürzlich ein Online-Action-Rollenspiel von Entwickler Tripod Studio / Publisher Smilegate vorgestellt. Und das ist hübsch – richtig hübsch.

Lost Ark - Hübsches MMO aus Korea

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 1/61/6
Lost Ark dürfte gute Chancen haben, auch im Westen zu erscheinen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Entwickelt wird es in Korea von 150 Leuten und soll dort im nächsten Jahr in die Beta starten. Ob Lost Ark überhaupt in den Westen kommen wird, das bleibt derzeit noch unklar. Immerhin gibt es Hoffnung, expandiert Smilegate aktuell doch rapide auch in die westlichen Regionen. MMO-Experten gehen daher davon aus, dass auch eine englischsprachige Version von Lost Ark folgen wird.

Das Spiel basiert auf der Unreal Engine 3 und soll 18 Klassen bieten. Mit Kämpfer, Krieger, Schütze und Magier wurden auch schon vier vorgestellt.

Am besten schaut ihr euch das folgende Video an, um euch selbst einen Eindruck von Lost Ark machen zu können. Gezeigt wird darin Gameplay-Material.

Lost Ark - Trailer

Lost Ark erscheint demnächst für PC. Jetzt bei Amazon vorbestellen.