Logitech stellte mit dem G920 Driving Force ein neues Lenkrad für PC und Xbox One und mit dem G29 Driving Force ein neues Lenkrad für die PlayStation 4 vor, die jeweils mit 399 Euro zu Buche schlagen und von der Ausstattung her identisch sind. Für 59,99 Euro extra gibt es noch den Driving Force Shifter - eine H-Schaltung mit sechs Gängen und Rückwärtsgang per Hebeldruck.

Logitech - Neue Lenkräder für PC, PS4 und Xbox One vorgestellt

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuLogitech
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 12/131/13
Verfügbar sein sollen die Lenkräder in Deutschland ab Oktober 2015.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Logitech verspricht Force Feedback mit zwei Motoren, wodurch Dinge wie durchdrehende Reifen, Bremsfading und Gewichtsverlagerung spürbar werden sollen: "Das Force Feedback mit zwei Motoren simuliert alle auf das Lenkrad einwirkenden Kräfte realitätsgetreu."

Zudem sollen die Lenkräder robust genug sein, um einen dauerhaften Betrieb zu gewährleisten. Stahlkugellager in der Lenkradwelle, handgenähter Lederbezug des Lenkrads sowie Schalthebel und Pedale aus Edelstahl hebt das Unternehmen dabei hervor.

Eine "präzise Steuerung" hingegen möchte man durch eine gefertigte Schrägverzahnung erreichen, die Geräusche und Vibrationen mindert. Die Stoßdämpfung soll für volle und straffe Lenkrad- und Pedalkontrolle sorgen.

Der Lenkbereich des Lenkrad liegt bei 900 Grad, was einer zweieinhalbfachen Drehung entspricht. Das ist im Grunde der gleiche Lenkbereich wie bei einem echten Auto.

Unterdessen bietet die separate Bodenpedaleinheit Gas-, Brems- und Kupplungspedale: "Das nichtlineare Bremspedal gibt Rückmeldung über den auf das Pedal ausgeübten Druck und vermittelt so ein reaktionsschnelles und präzises Bremsgefühl. Noch feinere Kontrolle ist durch Anpassung der Pedalflächen möglich, die eine Steuerung per Fußballen und Ferse vereinfacht."