Mit Little Big Planet sollen Spieler durch die Erstellung von eigenen Maps Geld verdienen können. Diese Idee hat Sony Computer Entertainment zumindest nach Angaben von Firmenchef David Reeves vor Augen. Demnach schwebt ihm eine Mischung aus iTunes und eBay vor: Hat jemand einen bestimmten Level oder Add-On erschaffen, könnte er in Zukunft dafür Geld verlangen. Dazu müssten die Gebühren nicht unbedingt hoch sein. Bereits zu einem Preis von weniger als einen Euro braucht es nur wenige Downloads, um damit Geld zu verdienen. Zur Veröffentlichung des Spiels sollen alle Inhalte aber kostenlos zur Verfügung gestellt werden.

LittleBigPlanet ist für PS3 und seit dem 20. November 2009 für PSP erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.