Lionhead Studios ist in den vergangenen Jahren nicht zu einem reinen Fable-Entwickler geworden, wie das Unternehmen bestätigte.

Lionhead Studios - Lionhead ist kein reines Fable-Studio - man arbeitet auch an anderen Projekten

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 7/111/11
Zwei der aktuellen Lionhead-Projekte könnten auf Justice und Survivor hören. Entsprechende Artworks tauchten vor längerer Zeit beim britischen Designstudio Leading Light auf.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Tatsächlich war Black & White 2 2005 bzw. dessen Add-on ein Jahr später das letzte Spiel, das nichts mit der Fable-Reihe zu tun hat. 2008 folgte der erste Fable-Teil, danach drehte sich alles nur noch im das Action-Adventure-Franchise. Aktuell werkelt man an Fable Legends und bringt Anfang Februar mit Fable Anniversary eine Neuauflage des Originals heraus.

Lionhead-Chef John Needham erklärte in einem Gespräch mit Eurogamer, dass man zwar hauptsächlich ein Fable-Studio sei, aber auch an anderen Spielen arbeite: "Wir arbeiten auch an anderen, verschiedenen Arten von Spielen, über die wir im Moment nicht sprechen und die nichts mit Fable zu tun haben."

Studio Director Stuart Whyte fügte noch hinzu: "Wir entwickelten mehrere Fable-Spiele. Wir haben an The Movies und Black & White gearbeitet. Wir sind also nicht nur ein Fable-Studio." Man bestehe nicht nur aus Fable, auch wenn man in den vergangenen Jahren viele davon veröffentlicht habe. Momentan könne er aber nichts weiter dazu sagen.

Erst in der vergangenen Woche kamen Berichte zu einem LinkedIn-Profil eines ehemaligen Lionhead-Mitarbeiters hervor, wonach auf diesem neben Fable Legends ein unangekündigtes Projekt gelistet wird.

Vor ein paar Jahren arbeitete Lionhead an Milo and Kate, das zukunftsweisend sein und die Fähigkeiten von Kinect demonstrieren sollte. Aber ein richtiges Spiel war dies anscheinend nie.