Zum bevorstehenden Abschluss der 'Final Fantasy XIII'-Trilogie hat Square Enix eine kleine Retrospektive der ersten beiden Teile der Trilogie erstellt, die besonders Fans der alten 16-Bit-JRPGs in bester Final Fantasy III bzw. VI lieben werden.

Lightning Returns: Final Fantasy XIII - Square Enix' 'Final Fantasy XIII'-Retrospektive im 16-Bit-Retro-Look

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 188/1931/193
Der krönende Abschluss der 'Final Fantasy XIII'-Trilogie
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Lightning Returns: Final Fantasy XIII soll zwar die Trilogie abschließen, macht aber vieles anders als die beiden Vorgänger. Nicht nur das Spielsystem erfährt eine Rundumerneuerung, sondern auch Lightning selbst. Vergrößerte Oberweite und wackelnde Brüste sind da nur die kosmetischen Änderungen.

Und um das kommende Lightning Returns: Final Fantasy XIII gebührend zu feiern, hat Square Enix eine kleine Retrospektive zu den ersten beiden Teilen erstellt, die nicht einfach aus irgendwelchen Schnippseln der Vorgänger besteht, nein, das wäre auch zu einfach.

Square Enix hat sich stattdessen auf die eigenen Wurzeln besinnt und eine Retrospektive im Stile der alten 16-Bit-JRPGs erstellt, die 'Final Fantasy'-Fans der ersten Stunde sicherlich Tränen in die Augen treiben dürfte. Auch wenn man damals als Besitzer eines deutschen Super Nintendos nicht in den Genuss des legendären Final Fantasy III kommen konnte, gab es sicherlich den ein oder anderen, der sich das Spiel über die USA importiert und es dann auf einem NTSC-SNES oder über einem Adapter gespielt hat. 2007 erschien Final Fantasy III übrigens sogar hierzulande mit deutschen Texten für den Game Boy Advance.

14 weitere Videos

Lightning Returns: Final Fantasy XIII ist für PS3, Xbox 360 und seit dem 10. Dezember 2015 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.