Willkommen zurück in der Welt von Final Fantasy 13. In der dritten Auskopplung „Lightning Returns“ trefft ihr auf viele alte Bekannte in neuen Rollen – und werdet so einiges nicht mehr wiedererkennen. Aber es geht sofort los, denn langes Einstiegs-Getätschel spart sich Square Enix dieses Mal. Macht euch anhand der Tutorials mit der Steuerung und den Kampfeigenschaften vertraut und stürzt euch in das Abenteuer. Solltet ihr in den vier Hauptschauplätzen auf Probleme treffen, dann nehmt euch unsere Lightning Returns: Final Fantasy 13-Komplettlösung zur Hand. Wir zeigen euch den Weg durch alle Hauptmissionen wie Side-Quests und geben zahlreiche Tipps und Hinweise, bis auch der letzte Bossgegner gefallen ist.

Lightning Returns: Final Fantasy XIII - Launch Trailer13 weitere Videos

Steuerung, andere Standards, allgemeine Tipps und Tricks

In Final Fantasy 13-3 steuert ihr nur noch einen Charakter, nämlich Lightning. Sie ist von Anfang an mit einigen Fertigkeiten gesegnet, die sie über ihre Ausrüstung erhält. Je nach Rüstungsset stehen andere Angriffstechniken bzw. Magien zur Auswahl. Diese Rüstungssets wechselt ihr im laufenden Kampf, sodass Lightning im Grunde mehrere Partymitglieder in einer Person vereint.

Jedes Rüstungsset verfügt über sogenannte ATB-Punkte für das Active Time Battle-System. Jede Aktion im Kampf kostet euch eine gewisse Anzahl an ATB-Punkten und lässt euren ATB-Balken schrumpfen, während das ungenutzte Rüstungsset regeneriert. Sind die Zeitpunkte erschöpft, könnt ihr weder angreifen noch verteidigen. Spätestens jetzt solltet ihr das Rüstungsset wechseln. Schlauer ist es jedoch, die verfügbaren Zeitpunkte strategisch einzuteilen. Nicht zuletzt weil ihr auch Zeit-Punkte fürs Blocken benötigt.

Welche Angriffsvarianten zur Verfügung stehen, seht ihr anhand des Steuerungs-Schemas im Kampf. Hier sollte keine großartige Erklärung mehr nötig sein.

Apropos: Blocken hilft, um Schaden zu reduzieren, kann ihn aber nicht immer vollständig abwenden. Plant also den Einsatz von Heiltränken nicht zu spät ein. Drückt im Kampf die Starttaste, um das Menü mit euren Heil-Items aufzurufen. Das Blocken selbst verbraucht im Gegensatz zu anderen Fertigkeiten nicht sofort einen Stapel ATB-Punkte, sondern lässt deren Anzahl langsam schrumpfen. Seid ihr euch also nicht sicher, wann ihr blocken sollt, dann haltet den Knopf etwas länger gedrückt.

Ihr könnt euch übrigens schon vor einem Kampf einen Vorteil verschaffen, wenn ihr mit dem rechten Schulterbutton (R1 bzw RB, je nach System) direkt angreift, während ihr noch auf der Oberwelt seid. So führt ihr einen Präventivschlag aus.

Schock-Level

Wie schon in den beiden Vorgängerspielen sind Lightnings Feinde an gewissen Schwachstellen verwundbar. Nutzt ihr eine Angriffsmethode, die der Gegner nicht verträgt, so reagiert seine Schockanzeige in Form eines ausschlagenden Pulses. Achtet darauf, denn wenn ihr einen Feind oft an seiner schwachen Stelle erwischt, wird er in einen Schock verfallen und erheblich schwächer werden als im Normalzustand.

Gelingt euch das bei besonders schweren Gegnern, ist es ratsam, die Zeit kurz verlangsamen, um weitere Treffer zu landen. Diese Fertigkeit gehört zu euren EP-Fertigkeiten. Wie viele EP ihr über habt, bestimmt, wie oft ihr solche Sonderfertigkeiten beim Auslösen des Schocks einsetzen könnt.
Eine weitere Möglichkeit, einen Schock zu erwirken, erhaltet ihr über zeitlich exakt abgepasstes Blocken. Beobachtet das Verhalten eurer Feinde genau, das kann hilfreich sein.

Eine Geschichte, mehrere Anläufe

Final Fantasy 13-3 hat ein recht knappes Zeitlimit. Am Anfang bleiben nur sechs Tage bis zum Weltuntergang. Diese Zeit kann verlängert werden , jedoch ist es unwahrscheinlich, dass ihr das Spiel beim ersten Mal komplett knackt. Kein Grund zu verzweifeln, denn als Ausgleich dafür gibt es eine Neustart-Plus-Funktion, die euch erlaubt, mit allen errungenen Eigenschaften von Vorne zu beginnen. Allerdings müsst ihr dann alle Storypunkte und Hauptquests noch einmal passieren.

Sterben kostet eine Stunde Zeit

Zumindest ist das im normalen Schwierigkeitsgrad so. Überlegt euch genau, ob ihr einen starken Gegner mehrmals angeht, denn auf dem „normalen“ Schwierigkeitsgrad kostet euch jede Niederlage eine Stunde virtuelle Spielzeit. Da eure Zeit anfangs auf sechs Tage beschränkt ist, tun gerade die frühen Niederlagen besonders weh. Im einfachen Schwierigkeitsgrad gilt diese Regelung nicht.

Allgemein solltet ihr euch immer fragen, ob ein Kampf gerade nötig ist. Im normalen Schwierigkeitslevel regeneriert sich Lightning nach einem Kampf nicht automatisch. Seid ihr schwach, hilft nur ein Trank oder das Verspeisen einer Mahlzeit bei einem entsprechenden Händler.
Nun aber los, es bleibt wenig Zeit, die Welt zu retten....

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: