Lemmings (PSP Review)
von Ulli Kunz

Lemminge gelten nicht nur als allgemein drollige Tiere, sondern sind auch für Ihren doch recht suizitären Lebensstil bekannt. Denn kaum erspähen die kleinen Racker Schluchten, tiefe Seen oder Lavagruben, stürzen sie sich mit Wonne hinein.

Lemmings - Trailer zur Vita-Umsetzung

Bereits 1990 erschien auf dem Amiga das allererste Lemmings-Spiel, in dem der Spieler die heldenhafte Aufgabe übertragen bekam, einen wilden Haufen Lemminge mehr oder minder sicher durch diverse Level zu führen und dabei die Todesfälle in einem - nun ja - überschaubaren Rahmen zu halten. Nun, geschmeidige 16 Jahre später können also quasi auch die Enkel der ersten Lemmings-Spieler-Generation ihre Geschicklichkeit, ihre Reaktionsschnelle und nicht zuletzt ihre Fähigkeit zur Problemlösung unter Beweis stellen.In 156 Level heißt es für die ambitionierten Lemming-Aufsichtsperson - also dem/der Spieler(in) - bis zu 100 Lemminge sicher vom Ausgangspunkt zum sicheren Ausgang zu geleiten. Dies wäre eigentlich auch kein Problem, würde zwischen diesen beiden Orten nicht dutzendfach der sichere Tod in Form von Abgründen, Messerfallen, tiefem Wasser, Feuer und anderen teilweise obskuren Todesfallen auf die Lemminge warten.

Wenn beispielsweise zwischen den Lemmingen und dem Ausgang ein Berg den Weg versperrt, kann der Abbruch-Lemming sich einfach vertikal durch den Berg buddeln, während der Buddel-Lemming nur Löcher senkrecht nach untern gräbt. Der Minenlemming hingegen schafft Wege in einem 45 Grad-Winkel durch das blockierende Material. Blockierlemminge andererseits blockieren Wege, um zu verhindern, dass die nachfolgenden Lemminge einen für sie gefährlichen Weg beschreiten.

Lemmings - Wieder da: Die lustigen Lemminge wuseln jetzt auch auf der PSP!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 19/241/24
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der Zeit-Faktor kann entscheidend sein
Der am schwierigsten zu meisternde Faktor bei Lemmings ist das Timing, denn erstens läuft im Hintergrund eine Uhr, zweitens ist es in den meisten Fällen immens wichtig, den richtigen Moment für eine Aufgabenübertragung abzupassen und drittens darf man sich in vielen Leveln keine unnötigen Verluste leisten. Wenn beispielsweise ein Hindernis knapp vor einer tiefen Schlucht den Weg der Lemminge blockiert und man nur einen Abbruch-Lemming einsetzt, buddelt sich dieser zwar durch die Pixelsperre, der Rest der Lemminggemeinde aber folgt ihm treudoof und stürzt wenige Sekunden später in den virtuellen Tod. Also muss man schnell zwischen dem Buddler und dem Rest der Truppe einen Blockierer setzen, damit die Lemminge nicht weiterlaufen. Gleichzeitig sollte man aber prüfen, wohin die Lemminge nun marschieren, denn wenn auf der anderen Seite des Weges auch der Tod lauert, ist der Level wieder einmal rasch beendet.

Lemmings - Wieder da: Die lustigen Lemminge wuseln jetzt auch auf der PSP!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 19/241/24
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Inzwischen hat sich der Buddler durch das Hindernis gegraben und droht nun selber in die Schlucht zu stürzen, also heißt es schnell mit den Schultertasten einen neuen Beruf für den ehemaligen Buddler auszuwählen: den Brückbauer. Dieser fängt nun fröhlich an, Platten aufeinander zu stapeln. Hier greift dann das richtige Augenmaß des Spielers.

Reicht die Brücke komplett bis zur anderen Seite des Abgrundes oder fallen die Lemminge durch einen nur pixelbreiten Abstand dennoch in den Tod?

Lemmings - Wieder da: Die lustigen Lemminge wuseln jetzt auch auf der PSP!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 19/241/24
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Hat der Buddler jedoch die sichere andere Seite erreicht und es existieren keine weiteren Hindernisse mehr, muss noch der Blockierer wieder entfernt werden. Also verwandelt man den Racker in eine Bombe, die fünf Sekunden später auch in die Luft fliegt. Doch: Stand der Bombenlemming auf festem Grund oder war der Boden an dieser Stelle so dünn, dass die Explosion ein Loch schuf, in das alle anderen hineinstürzen? Da sich die anderen Lemminge ständig in Bewegung halten, kann ein unaufmerksamer oder nicht rechtzeitiger Klick zum ungünstigen Zeitpunkt ausreichen, um den Level nicht mehr erfolgreich abzuschließen.Erschwerend hinzu kommt, dass man nicht endlos viele Spezialfähigkeiten besitzt. Sitzt man beispielsweise in einem Level mit vielen Schluchten und hat gerade einmal nur sechs Brückenbauer, heißt es sparsam mit seinen Ressourcen umgehen. Ein falscher Klick und… Neustart des Levels. Dies kann sicherlich zu Frustmomenten führen, andererseits ist die Bewältigung des Levels anschließend eine sehr befriedigende Angelegenheit. Und wem das Gewusel zu langsam ist, kann mit der Kreistaste auf Schnellen Vorlauf schalten. Ganz videokassettentypisch mit den Störstreifen in der Bildschirmmitte.

Auch auf der PSP ein Klassiker?
Kennt man Lemmings noch vom PC oder Amiga, fragt man vielleicht zu Recht, ob es auf der PSP mit ihrem vergleichsweise kleinen Display und der Padsteuerung spielbar ist. Um es vorweg zu nehmen: Ja, ist es! Überraschend aber wahr, das 16:9-Display der PSP scheint wie geschaffen zu sein für die Bedürfnisse des Lemmings-Spieler.Dank einer Zoomfunktion kann man seinen wuseligen Freunden auch aus einer gewissen Nähe heraus Befehle erteilen. Und während man mit dem digitalen Steuerkranz den Maus-Zeiger bedient, bewegt man mit dem analogen Pad den Bildschirmausschnitt, um auch immer das Geschehen im Auge behalten zu können. Und während man mit der Dreieckstaste heranzoomen und mit der Kreistaste - wie schon erwähnt - auf schnellen Vorlauf schalten kann, werden mit der Kreuztaste die Befehle an die Lemminge vergeben. Von den insgesamt 156 Leveln sind 36 Spielabschnitte so genannte Speziallevel, die so speziell eigentlich gar nicht sind, dafür aber bereits zu Anfang deutlich fordernder.

Der Editor macht's
Sind die im Spiel befindlichen Level irgendwann durchgespielt oder wenig fordernd, bietet Lemmings auch einen mächtigen Leveleditor, mit dem man seinen Gelüsten Geltung verschaffen kann. Und wäre es nicht schön, einen bockschweren Level zu kreieren und seinen Freunden zu präsentieren?

Lemmings - Wieder da: Die lustigen Lemminge wuseln jetzt auch auf der PSP!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 19/241/24
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Kein Problem, denn das Erschaffen mit dem Editor ist kinderleicht. Mit wenigen Klicks steht innerhalb weniger Minuten ein Level. Falls die eigenen Kreativ-Ergüsse wenig überzeugend sind, kann mit der integrierten Infrastruktur-WLAN-Verbindung vom Hersteller weitere Level herunterladen.

So lustig und schön wie eh und je
Lemmings hatte schon vor 16 Jahren seinen eigenen Stil. Irgendwo zwischen skurril und "ach wie putzig". Glücklicherweise bleibt Lemmings sich selber auf der PSP treu und startet keine Versuche in 3D sondern präsentiert sich wie früher in detaillierten und liebevollen 2D-Grafiken.

Lemmings - Wieder da: Die lustigen Lemminge wuseln jetzt auch auf der PSP!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 19/241/24
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Thematik der Level wechselt sich zudem regelmäßig ab. So wuselt man mal in Vulkanhöhlen, dann in einem griechisch angehauchten Ambiente, während in anderen Szenarien die Lemminge Kristall- und Wüstenlandschaften durchqueren.

Kurios hingegen sind die 3D-Landschaften, die im Hintergrund des eigentlichen Spielgeschehens gezeigt werden, denn Sie erinnern, gewollt oder ungewollt, irgendwie sehr verdächtig an World of Warcraft.Soundtechnisch hat sich in den Jahren auch nicht viel verändert. Im Hintergrund dudelt ein Soundtrack, der aus der Feder eines durchgeknallten Fahrstuhlmusik-Komponisten zu stammen scheint. Dass dieser Berufszweig der Musiker wohl ein besonders hartes Leben zu führen scheint, merkt man den Melodien von Lemmings auch an, denn der wilde Mix aus Pop und Easy Listening untermalt den schrägen Humor von Lemmings ungemein. Und es erklärt auch deren Todeswunsch.

Skuril auch die Sprachausgabe und die Sound-Effekte im Spiel. Fällt ein Lemming beispielsweise aus großer Höhe dem Boden entgegen, hört man zunächst nur einen lang gestreckten "Aaaaaaaaaa…."-Schrei, der abrupt mit einem sehr feuchten "Flatsch" endet. Zu jeder Todesart gibt es nicht nur eine entsprechende und teilweise groteske Todes-Animation, sondern auch einen entsprechenden Ausruf der Lemminge.