Entwickler TT Games veröffentlichte für LEGO Worlds ein fast 1 GB großes Update, das einige versprochene sowie von den Fans gewünschte Features mit einbringt.

LEGO Worlds - Umfangreiches Update mit Unterwasserwelt, Map und mehr

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuLEGO Worlds
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 16/171/17
Das Update bietet neben einer Map auch den Zutritt zur Unterwasserwelt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Eine der wichtigsten Neuerungen ist eine Map im oberen rechten Bildschirm, die nicht nur interessante Objekte bzw. andere Figuren anzeigt, sondern es vor allem ermöglicht, bestimmte Orte wiederzufinden. Denn bisher war es kaum oder nur schwer möglich, etwa ein gebautes Haus oder bestimmte Inseln wiederzufinden.

Mit der Minikarte ändert sich das, optional lassen sich sogar Markierungen mit dem Mauszeiger setzen. Darüber hinaus bietet das Update jetzt auch eine Unterwasserwelt, die sich erkunden und bebauen lässt. Wem der Sauerstoff ausgeht, sollte entweder ein U-Boot nutzen oder einen Charakter, der nicht atmen muss.

Weiterhin ist nun "etwas mehr Arbeit" nötig, um einige der neuen Figuren und Kreaturen zu entdecken. Solltet ihr bereits alles entdeckt haben, lassen sich die Entdeckungen optional zurücksetzen.

All das ist im Grunde nur die Spitze des Eisbergs, warten doch noch zahlreiche weitere Verbesserungen und neue Features auf euch. Darunter das Kamera-Item, mit dem sich einfacher Screenshots anfertigen lassen. Neu ist auch der "Virtual Floor", um das Bauen zu vereinfachen und etwa Dinge "in der Luft" oder um Eigenkreationen zu schützen, während man auf Reise geht. Auch dürfen neue Inhalte, neue Fähigkeiten und mehr nicht fehlen. Einen Überblick über alle Änderungen erfahrt ihr auf der Update-Übersichtsseite.

LEGO Worlds ist für PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.