Von einem Hack 'n' Slay-Abenteuer das ausziehen will, Diablo 2 das Fürchten zu lehren, davon zeugen einerseits die opulenten Screenshots zu Legend: Hand of God.

Und das Master Creating Blizzards Beelzebub dabei nicht nur alleine mit schierer Grafikpracht, sondern auch mit neuen Gameplay-Ideen austreiben möchte, davon zeugt andererseits die dazugehörige Pressemitteilung. 'Cinematic Combat System' und 'Lichtelfe' heißen dort die Zauberworte.

Während ersteres die Kämpfe besonders spektakulär inszenieren soll - inklusive individueller Paraden, Spezialangriffen und Simulation der Gefechte gemäß der Größe des Gegners -, will letzteres mit einem notwendigen Übel von Spielen brechen. Bisher war der Mauscursor zwar Teil eines jeden Spiels, aber dennoch nicht Teil der eigentlichen Spielwelt. Diese Grenze wird nun durch das fliegende und flatternde Wesen der 'Lichtelfe' aufgehoben. Denn die ständige Begleiterin lässt sich nicht nur mit einer Bewegung der Maus über den Bildschirm scheuchen, sondern erteilt obendrein hilfreiche Ratschläge und spendet Licht, wenn alle anderen Lichter ausgehen.

Man darf also gespannt sein, ob den Entwicklern mit der Kombination von neuen Ideen und prächtiger Grafik in Legend: Hand of God die Teufelsaustreibung nicht vielleicht doch gelingen wird. Die Zeit bis zum Sommer hingegen, die könnt ihr euch jetzt schon ein wenig vertreiben - mit den drei Bildern in der Gamona-Galerie.

Legend: Hand of God ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.