Left 4 Dead 2, in dem es um das Abschlachten von fiesen Zombie-Gestalten geht, wurde in der letzten Woche in Australien verboten. Das Spiel erhielt nicht einmal die höchste Alterseinstufung von "ab 15 Jahren" und ist somit in Australien nicht käuflich. Im Vergleich: In Deutschland erhielt der zweite Teil von der USK eine Freigabe ab 18 Jahren, kommt allerdings geschnitten auf den Markt.

Left 4 Dead 2 - Valve: Beschwerde gegen OFLC-Einstufung

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 10/171/17
Alte Zocker-Regel: Schaut ein Zombie dumm aus der Wäsche, hilft nur noch das Schrotgewehr.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Valves Gabe Newell möchte das Verbot in Australien nicht akzeptieren und legte eine Beschwerde ein. Laut den Prüfern gibt es in Left 4 Dead 2 regelmäßige und intensive Darstellungen von Gewalt und die grafische Darstellung von Blut und Gedärmen.

Kurios an der Geschichte ist, dass der erste Teil ohne Probleme in Australien auf den Markt kam. Gabe Newell meint, dass die australischen Behörden kein Interesse an einer richtigen Prüfung hatten und sich nicht richtig informierten, worum es in dem Spiel geht.

In England und in Neuseeland wird das Spiel aktuell noch geprüft. Wobei in Neuseeland wie in Australien die OFLC testet, was bedeutet, dass auch da das Zombiegeschnetzel verboten werden könnte. In Amerika, Japan oder verschiedenen europäischen Ländern (PEGI) wurde Left 4 Dead 2 abgenommen und kommt je in der höchsten Alterseinstufung auf den Markt.

Left 4 Dead 2 ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.