LawBreakers wird von den Machern bei Boss Key Productions auf Eis gelegt. Der Shooter, der vielversprechende Aussichten hatte, konnte sich nicht bei den Fans und Kritikern durchsetzen. Nun müssen die Entwickler die Reißleine ziehen, um mit dem gescheiterten Spiel nicht auch noch andere Projekte zu gefährden.

LawBreakers sah ziemlich vielversprechend aus. Jedoch konnte das Spiel das Publikum nie überzeugen.

LawBreakers - Rise or FallEin weiteres Video

Der Fakt ist, dass LawBreakers kein ausreichendes Publikum gefunden hat, um sich auch weiterhin zu finanzieren und in einer Art und Weise aufrecht erhalten werden zu können, die wir uns gewünscht hätten“, heißt es in einem Statement der LawBreakers-Entwickler. „Und während eine Umstellung auf ein Free2Play-System als der leichteste Weg erscheint, braucht es dafür Publishing-Planungen und wieder Ressourcen. [...] Wir werden das Spiel weiterhin in seinem aktuellen Stadium unterstützen. Aber wir fokussieren uns auch auf andere Projekte mit einer neuen kreativen Leitung. Wir arbeiten an etwas Neuem und können es gar nicht erwarten, euch mehr davon zu erzählen.“

Bilderstrecke starten
(35 Bilder)

Schnell die Luft raus

LawBreakers hatte bereits wenige Tage nach dem Release einen gigantischen Einbruch in User-Zahlen. Die höchste Zahl an gleichzeitigen Spielern kam in der Beta-Phase zusammen. Danach sank sie immer weiter ab. In den letzten 24 Stunden haben sich maximal 12 User gleichzeitig auf die Server eingeloggt. Kein Wunder also, dass mit LawBreakers nun vorerst Schluss ist.

LawBreakers ist für PC, PS4 und seit dem 4. Quartal 2017 für Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.