In einem Interview sprach Cliff Bleszinski über seinen kommenden Free-to-play-Shooter LawBreakers und teilte mit, dass es sich dabei keineswegs um einen PC-exklusiven Shooter handle. Eine eventuelle Konsolenversion wäre ebenfalls denkbar.

LawBreakers - Cliff Bleszinski: Ich habe niemals gesagt, dass es nicht für Konsolen kommt

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuLawBreakers
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 32/331/33
Auch eine Konsolenversion wäre denkbar
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Mit LawBreakers kehrt Cliff Bleszinski nach einer längeren Pause ins Spielegeschäft zurück. Da er mit LawBreakers nach eigenen Angaben zurück zu den Wurzeln des schnellen Arena-Shooters will, nahm man gemein hin an, es handle sich dabei um einen reinen PC-Titel. Dem ist aber offenbar nicht so, wie Bleszinski in einem Interview versicherte. Allerdings sei sein Studio Boss Key Productions einfach zu klein, um das allein zu stemmen.

"Wir sind 40 Leute. Selbst wenn wir eine Konsolenversion stemmen wollen, wären wir momentan nicht dazu in der Lage", so Bleszinski. "Wenn einer dieser potentiellen Partner auf uns zukommt - und das tun sie die ganze Zeit - werden wir uns mit denen treffen und den Dialog suchen. Es ist aber einfach so, dass wir es nicht alleine machen könnten. Wir würden einen großartigen Partner brauchen, der es ermöglichen könnte."

Dass LawBreakers auch auf Konsolen funktionieren könnte, davon überzeugten ihn ehemalige Kollegen von Epic Games, die LawBreakers mit Titanfall verglichen.

Bleibt also nur noch ein Partner, der eine eventuelle Konsolenversion übernimmt. LawBreakers wird 2016 als Free-to-play-Arena-Shooter für den PC erscheinen.

Bilderstrecke starten
(35 Bilder)

LawBreakers ist bereits für PC & PS4 erhältlich und erscheint am 4. Quartal 2017 für Xbox One. Jetzt bei Amazon kaufen bzw. vorbestellen.