Last Day on Earth: Survival - Infos

Zombies, Loot und Gegnerwellen! Last Day on Earth: Survival ist gnadenlos und lässt den Spieler den wahren Horror erleben, denn in einer postapokalyptischen Welt, in der ein Virus die Menschheit ausrottet, ist keine Zeit für freundliche Gesten und liebevollen Umgang miteinander. Bei Last Day on Earth: Survival geht es um das Überleben – und das auf dem Smartphone!

2027 brach der unbekannte Virus aus und hat die meisten Erdenbewohner einfach von der Bildfläche gefegt. Nicht ganz, denn sie verwandelten sich in Zombies und sorgen jetzt dafür, dass die immunen Überlebenden endlich ebenfalls das Spielfeld räumen. Hört sich nach etwas abgedroschenen an? Klingt so, doch Last Day on Earth: Survival ist besonders. Wollt ihr es sehen? Dann schaut euch unser Gameplay im Video an:

Last Day on Earth: Survival - 10 Minuten Gameplay

Release und Features

Last Day on Earth: Survival ist ein Mobilegame in der Beta-Phase. Dabei handelt es sich um ein F2P-Titel, in das natürlich auch echtes Geld investiert werden kann. Muss es aber durchaus nicht, denn wenn man die Münzen im Portemonnaie stecken lässt, erhöht sich der Schwierigkeitsgrad zwar ein wenig, aber Spaß macht das Spiel dennoch.

Das Erscheinungsdatum wurde bisher noch nicht festgelegt, weshalb das Spiel zwar schon zum Download bereitsteht, aber nur zum Teil spielbar ist. Einige Bereiche sind noch nicht freigeschaltet und manche Mechaniken sind noch nicht komplett ausgereift. Und dennoch überzeugt Last Day on Earth: Survival jetzt schon eine große Schar der Spieler – vielleicht sogar die, die eigentlich keine Mobilegames spielen. Das sind einige Features:

- Last Day on Earth: Survival

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 169/1771/1
Bei Last Day on Earth: Survival könnt ihr euer Essen selbst kochen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
  • Zombie-Überlebens-Strategie-RPG-Shooter in dem sich Spieler sowohl einzelnen Zombies, als auch Zombiehorden und anderen Usern im PvP stellen müssen.
  • Crafting von Waffen, Basisbau, Jagd und auch Anbau von Gemüse ermöglichen das Überleben in der Apokalypse.
  • Verlassene Gebiete wie Militärbasen, Lager und mit Codes geschützte Bunker laden zum Looten ein. Dabei gibt es verschieden schwere Locations, sodass einige erst später im Spiel begangen werden sollten.
  • Gar nicht Freunde machen gibt es nicht und so gibt es Clans. Spieler können sich zusammenschließen und gemeinsam ums Überleben kämpfen.

Wir sind gespannt, was noch auf uns zukommt, sobald das Spiel released ist und wir es in vollem Ausmaß genießen können. Bleibt dran!

Tipps, Tricks & Guides zu Last Day on Earth: Survival