Das Entwicklerstudio astragon legt für seinen Top-Titel, den Landwirtschafts-Simulator 2008, gekonnt nach. Im neuen Addon können sich passionierte Landwirte so richtig austoben: Jetzt kann Gras gemäht und in den Hof gefahren werden, um es im dortigen Silo zu Silage zu fermentieren (vergären) zu lassen. Wofür Silage gut ist? Es ist ein hervorragendes energiereiches Futter für Wiederkäuer wie Kühe und Schafe.


Beim Entstehungsprozess der Silage, welche unter Luftabschluss durch die Stoffwechselvorgänge von Mikroorganismen möglich ist, entsteht außerdem Biogas, welches für die Stromerzeugung eingesetzt werden kann. Diese weiteren Aspekte sind zwar nicht im Spiel umgesetzt, aber dennoch wissenswert.

Weitere Features beinhalten die Möglichkeit, die Positionen der Fahrzeuge speichern zu können, was sicherlich eine Erleichterung für die Community darstellt. Auf der technischen Seite wurden überdies einige Bugs ausgemerzt und die schon in einer vorangegangen News erwähnte Prachtgrafik noch weiter verbessert. Die Tastaturbelegung ist nun frei wählbar und angeschlossene Controller lassen sich abschalten.


Aber auch die weiteren Neuerungen können sich sehen lassen. Seien es neue Geräte wie das Front-Mähwerk oder der Graswagen oder die Möglichkeit nun beliebig viele Wagen und Erntegeräte an den Traktor hängen zu können. Die Gameplay-Möglichkeiten wurden deutlich erweitert und verfeinert.

Also nichts wie los und das kostenlose AddOn unter diesem Link auf unserer Seite ernten!

Landwirtschafts-Simulator 2008 ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen oder direkt downloaden bei gamesrocket.