Armer Bauer war gestern! Beim Landwirtschafts-Simulator 17 könnt ihr richtig viel Geld verdienen, wenn ihr nur wisst wie. Denn dann ist die Stufe zum Millionär nicht mehr weit. In unserem Guide erfahrt ihr, wie ihr es beim LS 17 schafft, so richtig viel Kohle zu verdienen.

Landwirtschafts-Simulator 17 - Fundorte aller Goldnuggets im Video2 weitere Videos

Eure Waren sind eure Altersvorsorge beim LS 17 – Sie bringen euch das meiste Geld ein. Gerade am Anfang müsst ihr euren Fokus darauf legen, um später mehr Felder und moderne Erntemaschinen und Traktoren kaufen zu können. Nutzt dafür alle Verkaufsstellen, die es im Spiel gibt, da euch diese unterschiedlich bezahlen. Neben dem Verkauf eurer Waren und Produkte könnt ihr beim Landwirtschafts-Simulator 17 aber auch noch mit anderen Dingen Kapital reinholen. Braucht ihr noch Tipps zum Ackerbauen, Dreschen und Ernten? Dann schaut doch mal in unseren Tipps-und-Tricks-Guide.

Landwirtschafts-Simulator 17 - Viel Geld verdienen, Millionär werden und Kredit aufnehmen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 99/1021/102
Wollt ihr beim Landwirtschafts-Simulator 17 richtig viel Geld verdienen, um euch die modernsten Traktoren kaufen zu können?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Landwirtschafts-Simulator 17 – Geld verdienen: Produkte clever verkaufen

Sehr realitätsnah angelegt, sind viele Faktoren beim Verkauf eurer Waren von Bedeutung. Es gibt keinen festen Preis, dieser ist tatsächlich von den Gegebenheiten von Angebot und Nachfrage beeinflusst. Das solltet ihr also auch stets im Blick haben, wenn ihr Produkte verkaufen wollt, denn die Warenpreise werden jeden Tag neu berechnet.

Seid klug und beeinflusst Angebot und Nachfrage: Ihr könnt nämlich entscheiden, was und wie viele Waren ihr liefert. Dahinter steckt ein simples betriebswirtschaftliches Prinzip. Wenn ihr eine Zeitlang nur Weizen zum Verkauf bereitstellt, dann wird die Nachfrage dafür schon bald sinken und der Preis dafür dementsprechend auch. Allerdings steigt damit die Nachfrage nach anderen Produkten, die ihr derzeit nicht verkauft. Ist die Nachfrage nach beispielsweise Milch sehr hoch, weil es sie nicht zu kaufen gibt, dann treibt das auch den Preis nach oben. Darum solltet ihr die Preis-Tabelle immer im Auge behalten und allem voran hohe Nachfragen. Im Menü könnt ihr unter „Preise“ nachschauen, welche Waren derzeit gutes Geld erzielen könnten und welche Abnahmestellen diese von euch kaufen.

Packshot zu Landwirtschafts-Simulator 17Landwirtschafts-Simulator 17Release: PC, PS4, Xbox One: 25.10.2016 kaufen: ab 27,24€

Es ist nämlich so: Da beim Landwirtschafts-Simulator 17 die Verkaufsstellen miteinander konkurrieren, kann es vorkommen, dass es für bestimmte Produkte ganz plötzlich zu einer hohen Nachfrage kommt. Ihr solltet dann sofort handelt, weil ihr nun mehr Geld verdienen könnt, wenn ihr bei der entsprechenden Verkaufsstelle ebenjenes Produkt abliefert. Der LWS 17 informiert euch sogar, wenn es zu einer solchen Situation im Spiel kommt.

Ladet dann also eure Feldfrüchte oder die anderen landwirtschaftlichen Waren auf euren Anhänger oder aber einen Kipper und bringt sie zu der Verkaufsstelle. Die Verkaufsstellen könnt ihr übrigens auf der Karte orten.

Landwirtschafts-Simulator 17 - Viel Geld verdienen, Millionär werden und Kredit aufnehmen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 99/1021/102
Im Preis-Menü findet ihr die derzeitigen Preise, die eine Verkaufsstelle für eure Produkte zahlen würden.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Regelmäßige Einnahmequellen

Wie oben bereits erwähnt, gibt es neben den landwirtschaftlichen Produkten auch noch andere Möglichkeiten, um beim LS 17 Geld zu verdienen. Bei den sogenannten platzierbaren Objekten handelt es sich also um alternative Einnahmequellen, mit denen ihr regelmäßige Gewinne erzielen könnt. Dazu zählen folgende Dinge:

  • Windkraftanlagen
  • Gewächshäuser
  • Bienenhäuser
  • Solarkollektoren

Beim Gewächshaus gibt es ein paar Sachen zu beachten: Hierin produziert ihr Tomaten und Salat. Ihr müsst allerdings dafür Sorge tragen, dass die Wasserversorgung nicht unterbrochen wird. Das klappt am besten, wenn ihr einen mobilen Wassertank benutzt, zum Beispiel den Joskin AquaTrans XL 7300 S. Dieser füllt nämlich den Rand des Gewächshauses immer mit Wasser.

Neben dem Wasser braucht ihr noch Mist für das Gewächshaus. Diesen wiederum müsst ihr mit Hilfe einer Schaufel oder aber einer Mistgabel in die Holzkisten füllen, die sich an der Seite befinden.

In Missionen Geld verdienen

Beim Landwirtschafts-Simulator 17 warten auch diverse Missionen auf euch, für die ihr auch nach Abschluss Geld bekommt. So funktioniert das Geld-Verdienen am schnellsten und unkompliziertesten. In der Regel tut ihr dabei anderen Bauern einen Gefallen.

Schaut also auf die Karte und sucht dort nach den Feldern, die euch noch nicht gehören. Hier solltet ihr am Ackerrand ein Symbol finden, zu dem ihr hinfahren müsst. Nehmt hier die Mission des anderen Bauern an. Von ihnen bekommt ihr dann auch das Geld, wenn ihr euch um ihre Felder kümmert, die düngt, drescht oder umgrabt. Ihr könnt sogar die dafür notwendigen Maschinen von den anderen Bauern dafür verwenden.

Jede Mission müsst ihr innerhalb eines bestimmten Zeitlimits abschließen. Ihr erhaltet einen festen Lohn für eure Arbeit, wenn ihr innerhalb der Zeit bleibt. Und ihr könnt sogar mehr Geld verdienen, wenn ihr noch Zeit übrig habt. Dieser Bonus steigt, je mehr Zeit übrig ist. Ihr solltet also fix bei eurer Arbeit sein, da ihr so viel Geld verdienen könnt.

Daneben könnt ihr die Beziehung zu den anderen Bauern verbessern, je mehr Aufgaben ihr für sie erledigt. Wir gut eure Beziehung ist, seht ihr an dem Balken, der sich unterhalb des Porträts des jeweiligen Bauers befindet.

Überdies verkaufen euch diese Bauern ihren Acker wesentlich preiswerter, je besser eure Beziehung zu ihm ist.

Landwirtschafts-Simulator 17 - Viel Geld verdienen, Millionär werden und Kredit aufnehmen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 99/1021/102
Wenn ihr für andere Bauern arbeitet, könnt ihr beim LS 17 ebenfalls Geld verdienen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Kredit aufnehmen: Vorsicht!

Ihr habt beim Landwirtschafts-Simulator 17 die Möglichkeit, Geld heranzuschaffen, indem ihr einen Kredit aufnehmt. Das kann gar keine schlechte Idee sein, vor allem dann nicht, wenn ihr doch mal ein leeres Konto habt. Wollt ihr trotzdem in etwas investieren, dann kann ein Kredit als schnelle Hilfe sinnvoll sein. Geht dazu ins Menü zum Punkt „Finanzen“. Hier könnt ihr Kredite von je 5000 Euro aufnehmen. Jeden Kredit müsst ihr aber auch wieder in vollem Umfang zurückzahlen und zudem auch noch Zinsen an jedem Tagesende. Seid daher vorsichtig.

In diesem Menü könnt ihr übrigens ohnehin eure Einnahmen und Ausgaben checken, da es eine gute Übersicht darüber bietet. Ihr könnt aber immer nur den aktuellen Tag und die vergangenen 4 Tage einsehen.

In nur einer Stunde Millionär werden?

Wenn ihr es nicht länger aushaltet und unbedingt schnell Geld „verdienen“ und Millionär werden wollt, dann könnt ihr folgenden simplem Trick anwenden: Auf der Karte von Goldcrest Valley könnt ihr Goldnuggets sammeln. Wenn ihr 100 Stück davon findet, dann könnt ihr dafür eine Millionen Euro abstauben. Finanzielle Sorgen? Die sind damit garantiert vergessen!