Landwirtschafts-Simulator 15 - Infos

Der Landwirtschafts-Simulator 15 (LaWi 15) ist der offizielle Nachfolger vom Landwirtschafts-Simulator 2014. Das Grundkonzept der Serie bleibt sich weitestgehend treu: Noch immer müsst ihr euren eigenen Bauernhof verwalten, Felder bestellen, mit dem schicken Traktor bei einer Rundfahrt ordentlich protzen und ein kleines Vermögen verdienen.

Im Gegensatz zu seinem Vorgänger erscheint der Landwirtschafts-Simulator 15 wieder ganz klassisch für den PC, allerdings nicht auf den aktuellen Konsolen wie der 2013er. Offiziell handelt es sich um den fünften Teil der Serie, die im Jahr 2008 ihren Anfang nahm.

Gaint Software hält nach wie vor am Konzept der Suchtspirale fest, die die Serie so erfolgreich macht. Als namenloser Landwirt blickt ihr zu Beginn über euren bescheidenen Hof und beschließt, daraus einen großen Agrarbetrieb zu machen. Zur Auswahl steht euch dabei ein fiktives Gebiet in Skandinavien und in den USA.

Dann geht es in gewohnter Manier los. Ihr präpariert eure Felder, streut Saatgut aus und düngt euren Acker, auf das er ordentlich Ertrag abwirft. Später tuckert ihr mit der Erntemaschine über das Feld und fahrt die gewinnbringende Ernte ein. So ein Betrieb will schließlich finanziert werden. Die Kohle, welche ihr durch den Verkauf der Erträge scheffelt, investiert ihr wiederum in neues Saatgut, Landmaschinen und Gebiete. So expandiert euer kleines Gehöft zu einem Landwirtschaftsimperium, das vor den neuesten Traktormodellen und Erntemaschinen nur so strotzt. Kommt ihr zum ersten Mal mit LaWi in Berührung, könnt ihr euch mit dem zwölfteiligen Tutorial an die Grundstruktur des Gameplays heranführen lassen.

Doch was ist bei LaWi 15 anders als bei seinen Vorgängern?

Neben der klassischen Tätigkeit als Agrarfachmann könnt ihr euch auch als Forstwirtschaftler betätigen. Eine Premiere für die Reihe. Ausgestattet mit Axt, Kettensäge und Rohdungsfahrzeug könnt ihr Bäume fällen und diese weiterverarbeiten. Im zusätzlichen Wirtschaftszweig gibt es auch jede Menge neuer Geräte zu kaufen, so dass ihr die Erträge nach und nach steigern könnt.

Wie bei den Vorgängern könnt ihr auch Nutztiere auf eurem Hof halten. Kühe und Schafe, sowie Hühner wollen gepflegt und gefüttert werden. Das Anheuern von Helfern ist ebenfalls möglich. Sie unterstützen euch bei der Koordination der Arbeitsabläufe.

Das Menü und die Übersichten zu den einzelnen Maschinen, Güter und Produkte sind außerdem aufgeräumter und übersichtlicher. Dies sollte besonders Einsteigern helfen, sich besser zurechtzufinden.

Landwirtschafts-Simulator 15 - Internationaler PS4-Trailer3 weitere Videos