Offenbar sieht Take-Two eine gewisse Zukunft in L.A. Noire, dessen Entwickler Team Bondi parallel zu der Veröffentlichung des Spieles für reichlich Aufsehen sorgte.

L.A. Noire - Take-Two: L.A. Noire ist zu einem wichtigen Franchise geworden

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/17Bild 141/1571/157
Wie stehen die Chancen für ein L.A. Noire 2?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auf der gestern veranstalteten Telefonkonferenz mit Investoren erklärte Take-Two-Chef Strauss Zelnick, dass L.A. Noire die erfolgreichste Neuveröffentlichung des Unternehmens in diesem Jahr darstelle.

Das Spiel setzte neue Standards für Cinematic Art in Videospielen und sei inzwischen zu einem wichtigen Franchise des Unternehmens geworden. Zwar bedeutet das noch lange nicht, dass Take-Two daher bereits an einem Nachfolger festhält - ausgeschlossen ist es aber auch nicht, gerade weil sie von einem wichtigen Franchise reden.

Während sich Entwickler Team Bondi wegen seines Aus nicht um einen potentiellen Nachfolger kümmern können wird, könnte Rockstar Leeds möglicherweise die Entwicklung eines Sequels übernehmen. Jenes Studio ist es nämlich auch, das mit der Entwicklung von L.A. Noire bestens vertraut ist, kümmern sie sich doch um die PC-Version.

Apropos PC-Version: Die erscheint bereits am 11. November bzw. diesen Freitag in der sogenannten Complete Edition mit sämtlichen DLCs.

L.A. Noire ist für PS3, Xbox 360, seit dem 11. November 2011 für PC, seit dem 14. November 2017 für Nintendo Switch, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.