Die neuen technologischen Möglichkeiten, die in die Produktion von Videospielen einfließen, schaffen neue Wege um Geschichten zu erzählen. Mit der neuen MotionScan-Technologie, wie sie bei Rockstars neuestem Titel L.A. Noire eingesetzt wird, werden gänzlich neue narrative Elemente in Videospielen möglich. Das zumindest sagt der für das Spiel verantwortliche Direktor Brendan McNamara.

L.A. Noire - MotionScan kann nicht nur Hollywood toppen - breite Einsatzmöglichkeiten vorhanden

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/25Bild 133/1571/157
Wer lügt und wer nicht? Könnten in Zukunft echte Ermittlungsbeamte mithilfe von Videospielen ausgebildet werden?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Mithilfe der aktuellen, technologischen Durchbrüche wäre die Spieleindustrie in der Lage, mit Hollywood mitzuhalten - wenn nicht sogar besser zu werden als die Filmbranche. Die Möglichkeiten, Geschichten zu erzählen würden durch die Erkennung und Verfolgung von Gesichtszügen deutlich besser geworden. In L.A. Noire wird diese Technologie zum Beispiel eingesetzt, um den Spieler vor die Aufgabe zu stellen, Lügen bei Spielcharakteren zu erkennen und so die Fälle aufzuklären.

Man erwartet sich entsprechend viel von dem Spiel: Es soll eine der erfolgreichsten Marken der nächsten Jahre werden, die weltweit bejubelt und millionenfach verkauft werden soll. Der hauptsächliche Erfolg des Spiels basiert auf der MotionScan-Technologie, bei der die Schauspieler von über 30 umgebenden Kameras gefilmt und digitalisiert wurden und die die Gesichtsbewegungen der Schauspieler zentimeterweise in ein 3-D-Modell umrechnet.

Nach McNamara würde das Videospiel zur grundlegenden Unterhaltungsform des 21. Jahrhunderts werden, wenn man all seine Stärken und technologischen Fähigkeiten in narrative Elemente einfließen ließe. Es böte all das, was gute Kinofilme auch bieten - nur eben zum Mitmachen.

Allerdings würde es noch viel mehr Einsatzmöglichkeiten für die Technologie geben. So hätte das Entwicklerstudio auch Anfragen bekommen, um MotionScan für medizinische Zwecke, zur Sicherheitsanalyse oder als Lügensimulator für Ermittlungsbeamte zu verwenden, um sie damit auszubilden.

L.A. Noire ist für PS3, Xbox 360, seit dem 11. November 2011 für PC, seit dem 14. November 2017 für Nintendo Switch, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.