Stürzt euch am neuen Tatort keinesfalls gleich auf die Zeugin June Ballard, auch wenn es verlockend erscheint. Lauft stattdessen den kleinen Weg hinunter zum abgestürzten Auto. Dort findet ihr ein paar Indizien.

Schaut in den Wagen, um seinen Zustand zu checken. Eure Kollegen weisen euch zudem auf zwei Fundsachen beim Kofferraum hin. Eine zerrissene Damen-Unterhose sowie eine Handtasche mit einem Brief, den eine Mutter an ihr Kind geschrieben hat, das nach Hollywood abgehauen ist. Lest euch den Text durch.

Der Mediziner zeigt euch zudem einen Schrumpfschädel – eine Filmrequisite, die das Gaspedal beschwerte. Geht nun wieder nach oben auf die Bergplattform. Am Krankenwagen bläht sich die Schauspielerin June Ballard mächtig auf. Glaubt ihr kein Wort (anzweifeln), und wenn sie auf das Mädchen zu sprechen kommt, könnt ihr ihre Lüge mit dem Hinweis auf die zerrissene Unterwäsche festnageln. Begebt euch nun zum Krankenhaus, wo ihr das junge Mädchen vorfindet.

L.A. Noire - 4K-Trailer14 weitere Videos

Jessica Hamilton liegt hier in einem Zimmer, das euch die Tante an der Rezeption zuweist. Schaut euch ihre Krankenakte an der Vorderseite des Bettes an, dann hat Cole einen Eindruck über ihren Zusatand. Jessica schämt sich offenbar ein wenig und hat obendrein Angst, wieder nach Hause zu müssen. Sowohl die Frage nach dem Missbrauch als auch die Frage nach ihrer Aufsichtsperson könnt ihr als Lüge entlarven. Die zerrissene Unterbuchse und der Brief ihrer Mutter verraten Jessica.

Lasst Jessica in ihrem Bett und geht zurück auf die Straße. Ihr bekommt die Chance, die Schauspielerin June Ballard zu verfolgen. Haltet aber ordentlich Abstand, sonst entdeckt sie euch, was euch den Zugriff auf das zugehörige Achievement verwehrt.

Sie fährt zu einem Diner und telefoniert dort. Schleicht euch geduckt an den Eingang des Diners und stehlt euch hinein. Ihr müsst dabei unentdeckt bleiben. Setzt euch anschließend an den freien Platz vorne am Tisch und nutzt die Zeitung zur Tarnung. Inzwischen könnt ihr June belauschen, wodurch ihr auch die Hotel-Adresse von Herrn Bishop herausbekommt – euer nächstes Ziel.

Jetzt wird es ein wenig hektisch. Nur wenn ihr schnell genug ankommt, könnt ihr die Gangster noch beim Zimmer erwischen und die Fäuste sprechen lassen. Schafft ihr es nicht, ist das nicht weiter schlimm, aber eure Bewertung sackt am Ende ein wenig ein.

Durchsucht nun das durchwühlte Zimmer, um weitere Indizien zu finden. Die meisten Gegenstände hier sind unwichtig. Finden solltet ihr den Geschenkten Film-Sattel mit der Aufschrift Gay Cowboys – eine Anspielung auf Brokeback Mountain. Er ist im Flur und kaum zu übersehen.

Sucht zudem nach einem Foto vom Set, den Scheck über 20000 Dollar, das Foto vom Requisitenladen (schaut auf dem Bar-Tresen im Wohnzimmer) und das Modell des Originalsets.

Nun habt ihr genügend Anhaltspunkte für das Gespräch mit Gloria Boshop, die leicht gutgläubig versucht, ihren Mann zu decken. Die erste Antwort solltet ihr anzweifeln, die zweite könnt ihr glauben und die dritte, wenn es um das Engagement geht, als Lüge enttarnen. Der 20.000-Dollar-Scheck hilft euch hier weiter. Auch die vierte Frage zweifelt ihr an.

Telefoniert wieder mit der Zentrale, um Daten und Adressen abzugleichen, dann könnt ihr zum Requisitengeschäft aufbrechen, wo ihr auf Marlon Hopgood trefft. Der Kerl macht erst einen hilfsbereiten Eindruck und führt euch in die hinteren Räume, wo die Castings und Drehproben stattfinden. Schaut euch genau um, auch im Freien. Dort findet ihr zum Beispiel einen Schrumpfkopf auf der Arbeitsplatte, wie ihr ihn vom Tatort kennt. Drinnen gibt es noch einen Hinweis: das gefügig machende Gift im Regal.

Geht zurück ins Freie zwischen beiden Gebäuden. Betrachtet die Mauer links neben der halb überdachten Arbeitsfläche – da liegt übrigens auch eine Zeitung. Phelps entlarvt die Gipsmauer als Tarnung für einen weiteren, geheimen Raum mit einer versteckten Kamera hinter einem Spiegel. Die Filmrolle dort im Regal ist der Beweis für Bishops Abenteuer auf der Casting-Couch.

Zurück am Set für die Probeaufnahmen könnt ihr eine Zeitung auflesen und Marlon Hopgood im Gespräch überführen. Mit dem Gift beweist ihr, dass das Mädchen gefügig gemacht wurde. Filmrolle und Scheck beweisen zudem das Engagement mit June Ballard. Nur die zweite Antwort könnt ihr glauben.

Wieder am Streifenwagen angekommen, werden Phelps und Partner von Abgesandten der Unterwelt heimgesucht. Deren Wagen können mit dem klischeegeschwängerten Schuss auf die Reifen lahmgelegt werden.

Am Filmset angekommen, sprecht ihr mit Schwerenöter Mark Bishop, der nun im Fadenkreuz der Unterwelt steht, das aber noch nicht kapiert hat. Der Kerl nimmt die Beine in die Hand. Er klettert über das komplette Set, das teilweise in sich zusammenfällt, und ihr folgt ihm. Zudem müsst ihr euch gegen die Angreifer zur Wehr setzen, die den Hinterhalt mit Blei besiegeln. Greift zur Knarre und schießt die von den Bauten.

Gegen Ende der wilden Jagd kommt Bishop wieder unten an und läuft der Polizei in die Arme. Rechts steht trotzdem ein weiterer Angreifer. Zu seinem Pech steht er jedoch auf einem Benzinfass, das Cole mit einem gezielten Schuss hochgehen lässt. Sobald Bishop sicher ist, ist der Fall gelöst.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: