Nach eurer kurzen Einführung in das Dezernat fahrt ihr mit dem Dienstwagen zum Güterbahnhof. Hier wartet ein afro-amerikanischer Zugführer darauf, euch seine Entdeckungen zeigen zu können. Doch bevor ihr ihn befragt, solltet ihr den Tatort absuchen.

Nehmt euch zuerst das Auto vor. Untersucht die rechte Tür (dort, wo der Gerichtsmediziner bereits steht) und schaut euch anschließend den Innenraum an. Er ist blutverschmiert. Öffnet nun den Kofferraum des Wagens und Cole entdeckt eine Rechnung für ein noch lebendes Schlachtschwein. Die daneben liegende Brechstange hat keine Bedeutung.

Direkt vor der Motorhaube des Wagens, an der Baumwurzel, warten eine Geldbörse sowie eine Brille auf einen Finder. Der Führerschein auf der linken Seite der geöffneten Geldbörse verrät euch den Namen des Wagenhalters: Adrian Black. Das Foto zur Rechten zeigt euch, wie die vermisste Person aussieht. Ein genauer Blick auf die Bügel der Brille gibt das Fabrikat preis, und dass die Brille scheinbar eigenhändig repariert wurde.

L.A. Noire - 4K-Trailer14 weitere Videos

Etwas weiter links vom Baum liegt ein blutverschmiertes Rohr auf dem Boden. Untersucht es genau, damit Cole Phelps den Markennamen ablesen kann. Anschließend könnt ihr den Lokführer mit dem Namen Nate Wilkey befragen.

Mr. Wilkey sagt fast ausnahmslos die Wahrheit, bis auf eine Kleinigkeit. Bei der Frage nach dem Inhalt der Geldbörse solltet ihr seine Aussage anzweifeln. Ansonsten könnt ihr ihm alles glauben.

Fahrt nun zum Wohnsitz des vermissten Mr. Black und ihr werdet seine Frau antreffen, die sich bereits Sorgen um ihren Mann macht. Cole klärt sie über die Lage auf und erfährt dadurch vom Wasserboiler an der Außenwand des Hauses in der Nähe der Küche.

Schaut euch in der Wohnung gut um. Im kleinen Schlafzimmer findet ihr eine bereits abgestempelte Fahrkarte nach Seattle samt fehlendem Koffer in einem Schrank. Auf dem Nachttisch liegt zudem ein leeres Brillenetui, dessen Markennamen zur Brille passt, die ihr am Tatort fandet. Der Bilderrahmen daneben lässt sich auf der Rückseite öffnen und gibt eine Nachricht auf dem Rücken des Fotos preis – und diese Nachricht stammt nicht von Adrians Frau. Auf dem Weg raus könnt ihr eine gelbe Streichholzpackung auflesen, auf der der Name einer Bar steht: Cavanaghs Bar. Greift euch das Telefon im Flur und lasst euch von der Polizeidienststelle die Adresse der Bar geben.

Im großen Schlafzimmer (das mit der blauen Tapete) entdeckt Cole einen weiteren Bilderrahmen, wodurch Cole feststellt, dass das nach außen hin idyllische Ehepaar bereits in getrennten Betten schläft.

Schaut in der Küche auf den Tisch. Dort findet ihr eine Bauanleitung für den Wasserboiler samt zugehörigem Kaufbeleg. Schaut euch beides genau an (die Bauanleitung umdrehen). Nutzt die Tür direkt daneben, um das Haus von außerhalb zu untersuchen. Ignoriert die Blumen im Korb. Geht ihr rechterhand an der Wand entlang, findet ihr den unfertig montierten Boiler und herumliegende Rohre.

Nun folgt ein kleines Puzzle, das recht leicht zu lösen ist. Ihr müsst nur die Rohre auflesen und an der richtigen Schnittstelle anbringen. Kupferrohre gehören selbstverständlich an Kupfer-Anschlüsse, was euch das Unterscheiden und Aussortieren erleichtert. Montiert alle Rohre und Cole wird feststellen, dass ein letztes Stück fehlt – das Rohrteil vom Tatort.

Zurück in der Küche lauft ihr schnurstracks geradeaus in das Esszimmer, um die Zeitung aufzulesen. Anschließend müsst ihr Mrs. Black verhören.

Ihr könnt Frau Black beinahe durchgehend glauben. Fragt sie nach der Rechnung für das Schlachtschwein und sie wird euch den vollen Namen Frank Morgans auftischen. Bei der Frage nach dem Bild in Adrians Raum wird sich euch jedoch anlügen. Ihre Lüge könnt ihr durch Bohren nach der zerrütteten, konstruierten Ehe entkräften. Obwohl sie kein stichfestes Alibi hat, sagt sie anderweitig konsequent die Wahrheit.

Setzt euch in euren Wagen und fahrt zu Cavanaghs Bar. Sprecht den Barkeeper an und er verweist auch auf Frank Morgan, der einsam hinten in der Bar sitzt. Sprecht ihn an und fragt ihn nach den Spuren am Tatort – sprich der blutgetränkten Karre. Er lügt, was ihr anhand der Rechnung für das Schlachtschwein belegen könnt – da steht sein Name drauf. Die Antwort auf die Frage nach Blacks Aufenthaltsort könnt ihr nicht als Lüge entlarven, aber anzweifeln.

Daraufhin spuckt er die Adresse aus. Tipp: Solltet ihr das Interview versemmelt haben, könnt ihr Frank beobachten, wie er in höchster Eile nach Hause fährt. Heftet euch in dem Fall unauffällig an ihn ran. Habt ihr schon beim Verhör alles richtig gemacht, könnt ihr seine Wohnung auch so aufsuchen. Frank könnt ihr dann verhaften oder einfach laufen lassen, indem ihr die Bar verlasst.

Der erwischte Mr. Black lässt sich natürlich nicht einfach so festnageln. Ihr müsst ihn in einer Verfolgungsjagd aufhalten. Nehmt die Feuerleiter am Balkon, um zum Dach zu kommen. Seid ihr schnell genug, schafft er es nicht einmal auf die Straße, sondern wird von eurem Partner auf dem Hof gestoppt. Fall abgeschlossen.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: