Willkommen im Sittendezernat. Euer erster Fall führt Cole zu zwei Morphium-Opfern, die sich zu viel eingeschenkt haben. Fahrt zum Tatort und betretet das Haus. Einer der Toten heißt Cornell Tyree, der andere ist ein Dealer, Tyrone Lamont.

Untersucht die erste Leiche. Ihr findet in einer Brusttasche den Führerschein von Cornell Tyree samt Adresse sowie eine Notiz zu einer Radiostation in der rechten Hälfte der Geldbörse: 275 FM. Die zweite Geldbörse samt Identifikation liegt beim umgestürzten Popcorn-Becher. In seiner Geldbörse befinden sich ein Führerschein und ein Lotterieschein.

Auch den Black-Caesar-Popcorn-Becher solltet ihr eingehend betrachten (umdrehen). Schaut auf die Leiche im Sessel und deren Spritzbesteck. Auf dem Tisch liegt ein Zettel mit Fruchtzeichnungen wie bei einer Slotmachine. In der Ecke beim Schrank könnt ihr eine weitere Morphiumspritze auflesen.

L.A. Noire - 4K-Trailer14 weitere Videos

Geht in die Küche. Auf der Arbeitsfläche findet Cole einen weiteren Becher, der ihm sehr schwer vorkommt. Auf dessen Unterseite ist eine Morphiumdosis angeklebt. Black Ceasars verkauft also weit mehr als nur Snacks.

Die kleine Imbissbude liegt in Laufreichweite. Geht vom Tatort aus nach rechts die Straße runter und überquert sie. Leider ist euer neuer Partner sehr voreilig. Der Verdächtige flieht und Cole Phelps kann sich erneut das Fitnessstudio sparen. Verfolgt ihn über die Dächer des Nebengebäudes, bis sein Kumpel einsteigt und die Fäuste fliegen. Fleetwood Morgan wird nun Fragen beantworten. Davor sollte sich Cole im Imbiss-Stand umsehen.

Im roten Koffer findet ihr eine Trompete, deren Schallmuschel-Aufsatz sich öffnen lässt. Darin befinden sich weitere Lotteriescheine. Im Koffer lest ihr auch ein Ticket für einen Jazzclub auf, das ihr für einen handfesten Hinweis umdrehen solltet. Im Karton auf der anderen Seite des Bungalows liegt hingegen mehr Morphium.

Befragt Fleetwood nach den Opfern der Überdosis. Er lügt, was ihr mit den Popcorn-Bechern beweist. Der Name Armstrong Edwoods fällt – er liefert den Stoff täglich. Jermaine Jones schickt ihn. Zweifelt die Antwort zu den Lotteriescheinen an. Fleetwood kennt nur den Vornamen des Beteiligten: Merion, ein Mann mit Stock und Hut.

Benutzt die Telefonzelle nebenan und holt euch die Infos von der Zentrale. Düst nun zu Jones Buchungsagentur auf dem Santa Monica Boulevard. Das Schild am Gebäude verrät, dass die Agentur im Raum 283 liegt. Sprecht vor Ort mir Jermaine, der am Schreibtisch sitzt.

Betrachtet das schöne Radio in der Raumecke und dreht es am linken Knauf an. Dreht den mittleren Knauf auf FM und sucht mit dem rechten nach der Welle auf 275 MHz – ihr erinnert euch vielleicht an die Notiz von vorhin. Der Deckel des Radios klappt auf und offenbart einen interessanten Fund. Bevor ihr ihn in Augenschein nehmen dürft, müsst ihr aber erst Jermaines Bodyguards weichklopfen.

Untersucht alle Utensilien genau. Das Geldbündel, die Morphiumspritze, den Lotterieschein und das Siegel im Inneren des Deckels, der die Lieferung durch Ramez Removals bescheinigt. Den Marihuana-Beutel könnt ihr ignorieren.

Befragt Jermaine. Die erste Aussage solltet ihr anzweifeln, die zweite durch das Geständnis von Fleetwood als Lüge widerlegen und die dritte wieder anzweifeln.

Telefoniert nun zur Adressenrecherche. Die Spur führt euch zu Otties Wettbüro. Benutzt den roten einarmigen Banditen dort. Ihr müsst die Slotmachine so bedienen, dass die zuvor gefunden Symbole erscheinen – Kirsche, Glockenpaar und Win-Schriftzug. Hält eines der Piktogramme im Fenster, dann drückt die zugehörige Taste zum Halten und dreht erneut. Sind alle Symbole beisammen, öffnet sich das Gerät und wieder wird ein Geheimfach freigelegt. Untersucht die Lottoscheine, das Morphium und das grüne Siegel des Lieferanten. Erneut war es Ramez Removals.

Sprecht Ottie an. Selbstverständlich hält ihn nichts vor Ort, also hinterher. Habt ihr seinen Wanderstock, dann untersucht ihn. Er lässt sich am Griff öffnen. Innen befindet sich eine Schuldnotiz. Fragt ihn nach dem Morphium. Er lügt, und Jermaines Aussage hat ihn identifiziert (Finkelstein identifiziert heißt der Beweispunkt). Die Sache mit dem Schuldschein könnt ihr glauben.

Das nächste Ziel ist Ramez Removals, die Adresse steckt euch die Zentrale. Jose Ramez dampft gerade mit einem Lastwagen ab. Verfolgt ihn mit dem Auto und passt auf die Kisten auf, die Ramez während der Fahrt abwirft. Schießt in die Reifen des Trucks, um ihn zum Stehen zu bringen. Zurück am Lagerhaus betretet ihr es und sucht sein Auftragsbuch auf dem Tisch. Cole entdeckt eine größere Eislieferung an Ottie (unterste Zeile). Auf dem Tisch gegenüber liegt eine Zeitung.

Auf dem Boden sammelt sich Wasser. Geht der Wasserspur nach und ihr landet in einem Labyrinth aus Möbeln. Sucht den Weg durch, bis Cole an einer Leiter die Wand hochsteigen kann. Oben angekommen lauft ihr an der Wand entlang zu einer Kran-Steuerung. Damit könnt ihr die Kisten wegräumen, die unten die blaue Tür zum Kühlraum versperren – da kommt das Schmelzwasser her. Zurück am Boden könnt ihr die Kühlkammer betreten und den großen Eisblock in Augenschein nehmen. Ballert auf den Block, um noch mehr Morphium freizulegen.

Diese letzte Spur führt zum Polar-Bear-Eislieferanten. Just vor der Tür des Gebäudes beginnt ein Truck, die berauschende Kühlware auszuladen. Eine Verfolgungsjagd in der Lagerhalle beginnt. Anschließend geht es zur Polar-Bear-Eisfabrik.

Die Situation eskaliert in eine wilde Schießerei. Sucht euch Deckung hinter Eisblöcken und schreitet nicht zu schnell voran. Nach drei Gangstern erreicht ihr eine Treppe, auf deren Plattform der Drahtzieher Finkelstein wartet. Lasst ihn Blei schlucken. Hinter ihm ist eine weitere Lieferung „medizinischer Artikel“ gestapelt, die ihr untersuchen könnt. Fall abgeschlossen.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: