Willkommen im Los Angeles der späten Vierzigerjahre. Ihr übernehmt die Rolle des rechtschaffenden Cops Cole Phelps, der eine steile Karriere vor sich hat. Wir helfen euch in dieser Komplettlösung, alle Fälle sauber zu knacken. Also Dienstmarke eingesteckt und auf in die Welt des Verbrechens.

L.A. Noire - 4K-Trailer14 weitere Videos

Spoiler-Warnung
Diese Komplettlösung baut auf den idealen Fortschritt innerhalb der Kriminalfälle – dadurch führt eine Spur zur nächsten. Spoiler sind hier unvermeidbar, solltet ihr also unbehelligt in die Missionen treten wollen, dann umgeht diese Lösung, so lange ihr könnt.

Allgemeine Tipps:

1. Die Reihenfolge der Untersuchungen
Ein Fall ist deutlich leichter zu lösen, wenn ihr euch bei den Untersuchungen an eine bestimmte Reihenfolge haltet. Zuerst solltet ihr die Leiche gründlich untersuchen – beide Brusttaschen, beide Arme und das Gesicht. Anschließend schaut ihr euch ganz genau (!) auf dem Tatort um. Jeder Hinweis verschafft euch ein neues Puzzleteil zur Lösung des Verbrechens und erweitert Cole Phelps Fragebogen für Zeugen und Verdächtige. Erst zum Schluss solltet ihr Personen nach Details zu den Indizien befragen.

2. Untersucht alle Gegenstände ganz genau
Gegenstände, die Cole in der Hand hält, lassen sich eingehend betrachten. Schwenkt die Ansicht mit dem Analogstick. Zoomt die Kamera dann an den Gegenstand heran, wird ein besonderes Detail gezeigt, etwa die Seriennummer einer Waffe. Zudem könnt ihr bei manchen Gegenständen weiterforschen, indem ihr die Aktionstaste drückt (X auf PlayStation 3 und A auf Xbox 360). So könnt ihr etwa in Büchern weiterblättern, einen Zettel umdrehen und so weiter. Euer HUD zeigt euch an, wann dies möglich ist. Gegenstände, die unwichtig sind, kommentiert Cole mit einer beiläufigen, abwertenden Bemerkung.

3. Beobachtet befragte Personen
Zeugen und Verdächtige geben anhand ihrer Körpersprache preis, ob sie etwas zu verbergen haben. Meiden sie Coles Blick, wirken verlegen oder lenken vom Gespräch ab, ist meist etwas faul. Aber versucht möglichst einen kühlen Kopf zu bewahren, denn einige Personen legen seltsame Verhaltensweisen an den Tag. Da kann man durchaus in ein Fettnäpfchen treten.

4. Lügner brauchen Beweise
Meint ihr, dass jemand lügt, dann müsst ihr das auch durch Indizien oder Aussagen beweisen können. Könnt ihr das nicht oder führt den falschen Beweis an, wird euch die Person keine weitere Auskunft zu diesem Punkt geben. Seid ihr also sicher, dass die betreffende Person lügt, könnt es aber nicht beweisen, dann wählt die Option „Anzweifeln“.

5. Nutzt euer Radar
Bei Verfolgungsjagden kann es schnell unübersichtlich werden. Nutzt euer Radar, denn dort wird der Aufenthaltsort des Flüchtigen genau angezeigt. Beachtet dabei, dass Flüchtige viele Fluchtmöglichkeiten der Umwelt ausnutzen – etwa Feuerleitern oder sogar einen Fluchtwagen.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: